Masters und Elite | EM 2020 soll später im Jahr stattfinden

Die Coronakrise fordert die nächste Wettkampf-Verschiebung. Die EM 2020 wird nicht wie geplant im Mai in Budapest stattfinden.

Die Schwimm-Europameisterschaften 2020 in Budapest sind vom Mai in den August verlegt worden. Als neuen vorläufigen Termin wird vom Europäischen Schwimmverband LEN der Zeitraum 17. bis 30. August kommuniziert. LEN-Präsident Paolo Barelli machte in einem Statement am Freitag jedoch klar, dass auch dieses Datum keinesfalls in Stein gemeißelt sei. “In der jetzigen Lage ist es schwierig bis unmöglich, mit einem definitiven Zeitfenster zu planen”, sagte der Italiener. Ende Mai oder Anfang Juni soll über die Situation erneut beraten werden. Sollte sich die Lage bis dahin nicht normalisieren, regt Barelli bereits jetzt eine Verschiebung der EM ins Jahr 2021 an. Eigentlich waren die kontinentalen Meisterschaften für den 11. bis 24. Mai 2020 vorgesehen.

Die Verschiebung trifft neben den Profis auch die Masters. Deren Europameisterschaften sollten ursprünglich im Anschluss an die Wettkämpfe der Elite ebenfalls in Budapest stattfinden. An diesem Konzept will die LEN weiter festhalten. Einen möglichen Termin für die EM Masters nannte der Verband aber zunächst nicht.

- Anzeige -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren