Matzerath schlägt Schwingenschlögl
Anna Elendt verbessert zwölf Jahre alten deutschen Rekord

Anna Elendt sorgte für den ersten deutschen Rekord bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin. Über 100 Meter Brust verbesserte die 20-Jährige die zwölf Jahre alte Bestmarke.

Nach ihrer starken Vorstellung im Vorlauf der Deutschen Meisterschaften in Berlin steigerte sich Anna Elendt im Finale noch einmal und verbesserte in 1:06,50 Minuten den zwölf Jahre alten Rekord von Sarah Poewe um 0,51 Sekunden. Die 19-Jährige sagte nach dem Rennen, dass sie mit einer solchen Zeit nicht gerechnet habe. Sie schwimme den Wettkampf aus dem Training heraus und sei erst vor wenigen Tagen aus ihrer texanischen Wahlheimat nach Deutschland gekommen. Den zweiten Platz belegte Julia Titze in 1:08,14 Minuten vor Bente Fischer (1:08,42 Minuten).

Bei den Männern gab es über dieselbe Distanz ein spannendes Rennen zwischen den beiden deutschen Olympiastartern Lucas Matzerath und Fabian Schwingenschlögl. Nach 100 Metern hatte der junge Frankfurter Matzerath die Nase vorn und schlug nach 59,44 Sekunden 54 Hundertstel vor dem deutschen Rekordhalter Schwingenschlögl an. Beide Schwimmer blieben unter der Marke von einer Minute und sammelten Selbstvertrauen für die Olympischen Spiele, bei denen sie das deutsche Team über 100 Meter Brust vertreten werden.

- Anzeige -

Nachwuchstalente auf den langen Strecken

Sven Schwarz bewies über 800 Meter Freistil sein Talent auf den langen Strecken und setzte sich in 7:52,02 Minuten deutlich vor seinen Konkurrenten an. Für den 19-jährigen Braunschweiger, der aufgrund einer Coronainfektion im April auf die Olympiaqualifikation verzichten musste, bedeutet die Zeit einen neuen deutschen Altersklassenrekord. Auf der halben Distanz wiederholte Leonie Märtens ihren Erfolg vom Vortag. Die 17-jährige Magdeburgerin wurde ihrer Favoritenrolle nach dem Vorlauf gerecht und beendete das Rennen nach 4:12,26 Minuten vor EM-Starterin Kathrin Demler (4:13,12 Minuten).

Die deutschen Meister von Freitag:

800 Meter Freistil Männer: Sven Schwarz (W98 Hannover), 7:52,02 Minuten
100 Meter Brust Männer: Lucas Matzerath (SG Frankfurt), 59,44 Sekunden
100 Meter Brust Frauen: Anna Elendt (SG Frankfurt), 1:06,50 Minuten
100 Meter Rücken Männer: Christian Diener (Potsdamer SV), 55,12 Sekunden
100 Meter Rücken Frauen: Nina Kost (SV Nikar Heidelberg), 1:00,67 Minuten
400 Meter Freistil Frauen: Leonie Märtens (SC Magdeburg), 4:12,26 Minuten

- Anzeige -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren