Donnerstag, 20. Juni 2024

7 Dinge, die Schwimmer in der Tasche haben

Es ist Zeit für einen Frühjahrsputz. Deswegen haben wir unsere Taschen aufgeräumt und dabei Dinge gefunden, die in keinem Schwimmrucksack fehlen (dürfen).

Dreamstime.com

Schwimmsachen

Handtuch, Kappe, Brille, Badeanzug: Hand aufs Herz, wer hat die offensichtlichen Utensilien nicht schon mal vergessen? Auf dem Weg zum Bad noch ganz sicher, dass alles im Rucksack ist, müssen wir in der Umkleide feststellen, dass dem nicht so ist. Peinlich! Also lieber zu Hause doppelt und dreifach checken. Das gilt natürlich auch für Flossen, Paddles und Pullkick!

Duschzeug

Es soll ja Schwimmer geben, die nur wegen des Duschens zum Training kommen. Wahrscheinlich sind das genau jene, die niemals Shampoo dabeihaben und sich jedes Mal durchs Team schnorren. Andere sind dagegen immer vorbereitet und helfen gern aus. Welcher Typ bist du?

Müsliriegel

Schwimmer können immer essen. Besonders hungrig sind sie aber nach einem anstrengenden Training. Ist dann kein Snack da, kann der Einkauf auf dem Heimweg schon mal ausarten. Wie von allein landen Schokoriegel, Chips und Weingummi im Einkaufswagen. Bester Helfer gegen Fress­attacken: ein Müsli­riegel im Seitenfach.

Ersatzbrille und -kappe

Nichts reißt häufiger als die Badekappe oder das Brillengummi. Erfahrene Schwimmer haben immer Ersatz dabei und helfen damit auch ihren Teamkollegen. Sei gewappnet, der nächste Notfall kommt bestimmt.

Mütze

Wer mit nassen Haaren rausgeht, riskiert eine Erkältung. Generationen von Schwimmern wachsen mit dieser Weisheit auf. Eine warme Mütze darf deswegen nicht fehlen, auf funktionierende Haartrockner will man sich schließlich lieber nicht ver­lassen.

Spind-Münze

Wer kennt sie nicht, die Schwimmbadschränke, die sich nur mit einer Ein-Euro-Münze verschließen lassen? Als Schwimmer hast du wahrscheinlich immer mindestens zwei Münzen in der Tasche. Ganz Schlaue nehmen natürlich einen Chip, weil sie diesen am Kiosk nicht ausgeben können.

Gymnastikband

Aufwärmen, Mobilisation, Verletzungsprophy­laxe: Gymnastikbänder sind vielseitig einsetzbar und können sogar komplexe Trainingsgeräte ersetzen. Die kleinen Alleskönner finden auch in der noch so vollen Schwimmtasche Platz und bieten viele Einsatzmöglichkeiten.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und selten beim Laufen.

Verwandte Artikel

Neueste Artikel