Spektakuläre Bilder | Lewis Pugh schwimmt in der Antarktis

Einen kälteren Ort konnte Lewis Pugh für sein Schwimmtraining nicht finden. Der Brite schwamm in der Antarktis und brachte spektakuläre Bilder mit.


Eisschwimmen extrem: Für sein neuestes Abenteuer wählte Lewis Pugh eine beeindruckende Location. In der Antarktis schwamm der 50-jährige Brite, der das Cover der aktuellen SWIM ziert, in unter- und überirdischen Flüssen und Seen aus geschmolzenem Gletschereis, um auf die drastischen Folgen des Klimawandels hinzuweisen.

Dieser zeige sich an den Polen besonders deutlich. „Die Antarktis schmilzt“, warnt Pugh, der bei 0 Grad Celsius Wassertemperatur nur Badehose, Badekappe und Schwimmbrille trug. „Überall, wo ich hinsah, strömte Wasser aus der Eisdecke, schnitzte lange Schluchten ins Eis und sammelte sich in großen Seen.“

- Anzeige -

Auf der Website von Lewis Pugh gibt es mehr Informationen über seine Schwimm- und Umweltprojekte.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren