Gleichmäßige Kraul- und Rückenintervalle

Die Trainingseinheit der Woche kommt diesmal ohne Tempospitzen aus. Vor allem Freizeitschwimmer, die im Training etwas Abwechslung suchen, kommen auf ihre Kosten.

| 12. März 2018 | TRAINING

Viel Rückenschwimmen steht heute auf dem Programm.

Viel Rückenschwimmen steht heute auf dem Programm.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Die Hauptserie besteht aus zwei Durchgängen. Variieren Sie im zweiten Durchgang gern die Reihenfolge der Schwimmarten, zum Beispiel: 200 m Brust, 3 x 100 m Rücken und 8 x 50 m Kraul. ­Zwischen den beiden Durchgängen ist zusätzlich zu den 50 Meter locker eine Pause von 1–2 Minuten erlaubt. Wem das Programm zu kurz ist, hängt einen dritten Druchgang dran.

Einheit der Woche (2,3 km)

Distanz

Aufgabe

100 m

beliebig einschwimmen

900 m

200 m Kraul, Pause: 90 s

3 x 100 m Brust, Pause: 60 s

8 x 50 m Rücken, Pause: 40 s

50 m

locker

900 m

200 m Brust, Pause: 90 s

3 x 100 m Rücken, Pause: 60 s

8 x 50 m Kraul, Pause: 40 s

50 m

locker

4 x 50 m

Kombi

100 m

ausschwimmen

Swipe me

SWIM-Coach Petra Wolfram führte unter anderem Steffen Deibler, Markus Deibler und Jacob Heidtmann zu Olympischen Spielen, internationalen Titeln und Weltrekorden. Beruflich ist sie im Bereich Training und Coaching tätig.