Delfin für Einsteiger

Delfinschwimmen gilt für viele als anspruchsvollste Schwimmart. Dabei ist es wie immer nur eine Frage der Übung. Denn: Jeder kann wie ein Delfin schwimmen.

| 18. Juli 2018 | TRAINING

Die Delfintechnik erfordert etwas Geduld beim Üben. Besonders heikel ist das Zusammenspiel aus Arm- und Beibewegung.

Die Delfintechnik erfordert etwas Geduld beim Üben. Besonders heikel ist das Zusammenspiel aus Arm- und Beibewegung.

Foto >spomedis

Ziel beim Tauchen ist es, die zehn Meter nur mit Hilfe der Beine zu schaffen. Halten Sie dabei die Arme gestreckt vor dem Kopf. Bei den Delfinsprüngen stoßen Sie sich kraftvoll vom Beckenboden ab und springen über eine imaginäre Schnur. Wichtig bei der Delfinbewegung sind ein aktiver Hüfteinsatz und der Beginn aus der Brustwirbelsäule.

Einheit der Woche (1,6 km)

Distanz

Aufgabe

2 x 100 m

einschwimmen, Pause: 30 s

4 x 25 m

10 m Tauchen – 15 m bel. Schwimmart, Pause: 30 s

4 x 50 m

Kombi, Pause: 30 s

8 x 25 m

Delfinbeine mit Flossen, ohne Schwimmbrett, Pause: 30 s

50 m

beliebig

2 x 25 m

Delfinsprünge, Pause: 20 s

4 x 50 m

Delfin einarmig mit Schwimmbrett, Pause: 30 s

50 m

bel. Schwimmart

4 x 25 m

Delfin-TÜ, Schwerpunkt Körperwelle, Pause: 30 s

3 x 100 m

25 m Delfin einarmig – 75 m Krau), Pause: 45 s

150 m

ausschwimmen

Swipe me

SWIM-Coach Petra Wolfram führte unter anderem Steffen Deibler, Markus Deibler und Jacob Heidtmann zu Olympischen Spielen, internationalen Titeln und Weltrekorden. Beruflich ist sie im Bereich Training und Coaching tätig.