Gleiten und Technik für Brustschwimmer

Ein Trainingsplan für Brustschwimmer und solche, die es werden wollen. Etwa die Hälfte des Trainings wird heute in der Brusttechnik absolviert.

| 3. April 2018 | TRAINING

Sportliches Brustschwimmen zählt zu den kraftraubendsten Schwimmarten.

Sportliches Brustschwimmen zählt zu den kraftraubendsten Schwimmarten.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Für eine widerstandsarme und gesunde Körperhaltung ist beim Brustschwimmen eine aktive Auf- und Ab-Bewegung des Kopfes ­sinnvoll. Bewegen Sie den Kopf zum Ausatmen aktiv nach unten zwischen die Oberarme. Technikübungen für das Brustschwimmen finden Sie hier.

Einheit der Woche (2,0 km)

Distanz

Aufgabe

300 m

100 m bel. Schwimmart – 4 x 25 m Kombi mit 10 s Pause – 100 m Rücken

2 x 150 m

100 m Kraul – 50 m Brust, Pause: 40 s

8 x 25

Brust-Technikübungen mit Schwerpunkt Gleiten, Pause: 15 s

5 x 100 m

25 m Brust gleiten (nach jedem Zug bis 5 zählen) – 50 m Kraul – 25 m Brust, lange Züge, Pause: 40 s

50 m

locker

10 x 50 m

Brustbeine und bel. Beine im 50-Meter-Wechsel, Pause: 20 s

150 m

ausschwimmen

Swipe me

SWIM-Coach Petra Wolfram führte unter anderem Steffen Deibler, Markus Deibler und Jacob Heidtmann zu Olympischen Spielen, internationalen Titeln und Weltrekorden. Beruflich ist sie im Bereich Training und Coaching tätig.