Ausdauer und Atmung

Die Atmung ist eine der wichtigsten Komponenten beim Kraulschwimmen. In dieser Kurzeinheit werden verschiedene Rhythmen trainiert.

| 6. Juni 2018 | TRAINING

Heute steht die Atmung im Mittelpunkt des Trainings.

Heute steht die Atmung im Mittelpunkt des Trainings.

Foto >Daniel Kopatsch / spomedis

Wechseln Sie bei den 2 x 200 Metern den Atemrhythmus alle 50 und achten Sie bei allen Aufgaben vom Wasserfassen bis zum hinteren Abdruck unter Wasser auf die Zuglänge. Neigen Sie zu Krämpfen, schwimmen Sie die 100 Meter mit Flossen nur einmal.

Einheit der Woche (2,1 km)

Distanz

Aufgabe

250 m

Einschwimmen: 50 m bel. – 4 x 25 m TÜ (Pause: 25 s) – 100 m bel.

2 x 200 m

Kraul, bel. Atemrhythmus, Pause: 50 s

50 m

locker

12 x 50 m

Kraul, 3 x 2er-, 3 x 3er-, 3 x 4er-Atmung, Pause: 35 s

50 m

locker

2 x 200 m

50 m Kraul 3er-Atmung – 100 m bel. Schwimmart (kein Kraul) – 50 m Kraul 3er­Atmung, Pause: 30 s

50 m

locker

2 x 100 m

Kraul mit Flossen und Schnorchel, Pause: 40 s

100 m

bel. Schwimmart, locker ausschwimmen

Swipe me

SWIM-Coach Petra Wolfram führte unter anderem Steffen Deibler, Markus Deibler und Jacob Heidtmann zu Olympischen Spielen, internationalen Titeln und Weltrekorden. Beruflich ist sie im Bereich Training und Coaching tätig.