Pausendiebe und Zeitgeschenke!

Geschenke erhalten Sie in der kommenden Woche hoffentlich mehr als genug. Freuen Sie sich darauf, denn in dieser Woche haben Sie es mit Zeitdieben im Training zu tun.

| 16. Dezember 2013 | TRAINING

Uhr | Uhr Schwimmbad

Uhr Schwimmbad

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Wechselnde Pausenlängen können innerhalb eines Schwimmtrainings die Intensität in verschiedenster Hinsicht regulieren. Sowohl die Verkürzung wie auch die Verlängerung geben Ihrem Training eine Prise Würze. Probieren Sie es aus und erfreuen Sie sich an einem interessanten Pausen-Mix.

Einheit der Woche

Gesamtdistanz: 3,4 km

200m

Einschwimmen

3x100m

Je 100m: Arme/Beine/ganze Lage

3x100m

Tempovariationen:

  1. 15m Spurt + 75m locker + 10m Anschlag-Spurt
  1. 40m locker + 20m Wenden-Spurt + 40m locker
  1. 25m Spurt + 65m locker + 10m Anschlag-Spurt

5x100m

HSA gleichmäßig, Pause nach jedem Intervall kürzen: 40/30/20/10

100m

locker schwimmen

10x50m

NSA gleichmäßig, Pause nach jeden „2x50m“ kürzen: 30/20/10/5

100m

locker schwimmen

5x100m

Kraul-Arme von 1-5 gesteigert mit Paddles/Pullbuoy, Pause nach jedem Intervall kürzen: 60/45/30/15

100m

locker schwimmen

10x50m

Beinarbeit, Pause nach jeden „2x50m“ kürzen: 30/20/10/5

200m

Ausschwimmen

Swipe me
Lüning | Holger Lüning

Holger Lüning

Zum Autor

Holger Lüning (Jahrgang 1965) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Schwimmer war er Mitglied der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er als Mastersschwimmer zahlreiche deutsche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs. Im Triathlon erreichte er Welt-, Europa- und deutsche Meistertitel im Altersklassenbereich.