Mittags-Quickie: 1.500 Meter statt Lunch

Schwimmen in der Mittagspause? Wer dazu die Möglichkeit hat, ist wahrlich zu beneiden. Damit das Training zwischen E-Mails, Meetings und Terminen funktioniert, ist ein straffer Plan nötig. Sowohl im als auch außerhalb des Pools.

| 3. März 2014 | TRAINING

Kraulschwimmen | Schwimmerin beim Training auf Fuerteventura.

Schwimmerin beim Training auf Fuerteventura.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Ein wirklich effektives Kurz-Workout muss vor allem eins sein: intensiv. Und so schaffen Sie es, auch in einem ganz kleinen Zeitfenster eine Trainingseinheit zu packen, die Ihre Leistungsfähigkeit nicht nur konserviert sondern weiter entwickelt.

Haben Sie etwas mehr Zeit zur Verfügung, erweitern Sie den Hauptteil einfach auf jeweils 4 x 50 Meter bzw. 8 x 25 Meter und 200 Meter locker und Sie kommen schnell an die 2 Kilometer.

Einheit der Woche

Gesamtdistanz: 1,5 km

200m

Einschwimmen

4 x 50m

25m TÜ + 25m Kraul gesteigert, d.h. die letzten 5m max. Pause: 20 s

4 x 100m

Lagen, GA1 auf Technik, pro 100m eine Lage Sprint, Pause: 20 s

3 x 50m

HSA max. Pause: 10 s

150m

Kraul ReKom, aus jeder Wende 4 Züge Tempo ohne Atmung

6 x 25m

HSA max. Pause: 10 Sekunden

150m

Kraul ReKom, aus jeder Wende 4 Züge Tempo ohne Atmung

100-200m

Ausschwimmen

Swipe me

Holger Lüning (48) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Aktiver schwamm er in der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er im Masterbereich zahlreiche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs.

Lüning | Holger Lüning

Holger Lüning