Meter schrubben mit der Mammutpyramide

Mal wieder richtig Meter schrubben? Mit der großen Pyramide geht das in kurzweiliger Form und mit sehr variablen Anforderungen. Natürlich können Sie Ihre eigenen Schwerpunkte in die Ausgestaltung der Pyramide einbringen.

| 9. Dezember 2013 | TRAINING

Kraulschwimmerin | Schwimmerin beim Training im Pool von Kona

Schwimmerin beim Training im Pool von Kona

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Bei einer Trainingspyramide wird die zu schwimmende Strecke zunächst immer länger. Nach Erreichen des längsten Abschnitts werden die Strecken wieder kürzer. In der Einheit der der Woche beginnen wir mit 100 Meter und verlängern die Distanz bis zum Maximum von 800 Meter. Anschließend geht es in gleichen Schritten zurück zum 100-Meter-Abschnitt. Insgesamt werden auf diese Art 3.400 Meter zurückgelegt. Die Pausen sollten sich zwischen den einzelnen Strecken bei 30 bis 60 Sekunden einpendeln.

Einheit der Woche

Gesamtdistanz: 4,1 km

200m

Einschwimmen

6 x 50m

50m Technische Übungen und 50m ganze Lage im Wechsel, Pause: 30 Sek

100m

Lagen

200m

50m HSA / 50m NSA im Wechsel

400m

Im Wechsel: 100m Beine + 100m Lagen rückwärts

600m

Im Wechsel: 50m Kraul GA1 + 25m HSA GA2

800m

Kraul mit Paddles/Pullbuoy/Fußfessel GA1, Atemrhythmus 3er/5er oder 2er/4er Zug im Wechsel

600m

Im Wechsel: 50m Kraul GA1 + 25m HSA GA2

400m

Im Wechsel: 100m Beine + 100m Lagen rückwärts

200m

50m HSA / 50m NSA im Wechsel

100m

Lagen

200m

Ausschwimmen

Swipe me
Zum Autor

Holger Lüning (Jahrgang 1965) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Schwimmer war er Mitglied der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er als Mastersschwimmer zahlreiche deutsche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs. Im Triathlon erreichte er Welt-, Europa- und deutsche Meistertitel im Altersklassenbereich.

Lüning | Holger Lüning

Holger Lüning