Etappenrennen über 10 x 300 Meter

Es gibt Tage, an denen man sich weniger verschachtelte und konstruierte Programme wünscht, sondern vielmehr übersichtliche Aufgaben schätzt. So wie in dieser Einheit der Woche!

| 2. November 2015 | TRAINING

Unterwasser | Schwimmen

Schwimmen

Foto >Frank Wechsel / spomedis

In zehn 300er-Etappen geht es durch verschiedene Aufgabenstellungen, die allesamt auf den Wechsel und den Übergang der Lagen abzielen. Selbstverständlich können Sie dem Trainingsprogramm auch einige Intensitätswechsel hinzufügen. Deshalb sind die Tempovorgaben relativ frei, damit Sie die Einheit Ihrer Tagesform gemäß einsetzen können.

Versuchen Sie, die Pausen bei maximal 60 Sekunden zu halten, wenn Sie tendenziell eher im Grundlagenbereich trainieren wollen. Soll es intensiver zur Sache gehen, verlängern Sie ruhig bis auf 120-180 Sekunden, um die notwendige Regeneration zwischen den Intervallen zu sichern.

Einheit der Woche

Gesamtdistanz: 3,0 km

300m

Einschwimmen

300m

Im Wechsel: 50m Kraul + 50m Brust oder Rücken

300m

jeweils: 25m Rücken-Beine + 25m Rücken + 50m Kraul

300m

jeweils: 50m Kraul-Beine + 100m Kraul

300m

jeweils: 25m Delfin + 50m Kraul + 25m Delfin

300m

jeweils: 50m Kraul + 25m Delfin + 25m Kraul

300m

jeweils: 25m maximal hohe Frequenz + 25m normaler Zug-Rhythmus + 25m maximal niedrige Frequenz + 25m normaler Zug-Rhythmus

300m

jeweils: 50m Brust- oder Delfin-Beine + 100m Lagen

300m

jeweils: 50m HSA Übergang GA1-2 + 100m Kraul GA1

300m

6 x 50m TÜ beliebig als Ausschwimmen

Swipe me

Holger Lüning (50) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Aktiver schwamm er in der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er im Masterbereich zahlreiche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs.

Holger Lüning | Holger Lüning

Holger Lüning

Foto >privat