Das Ausdauerprogramm des Olympiasiegers

2008 stürmte Triathlet Jan Frodeno in Peking in einem furiosen Rennen zu Olympiagold. Spätestens seit diesem Tag hat der 194 Zentimeter große Modellathlet einen festen Platz in der Weltspitze. Dass er diese Körperlänge auch im Wasser gut einsetzen kann, bestätigen die steten Spitzenleistungen in der ersten Triathlondisziplin.

| 2. Dezember 2013 | TRAINING

Jan Frodeno Wiesbaden | Jan Frodeno Wiesbaden

Jan Frodeno Wiesbaden

Foto >Michael Rauschendorfer / triaphoto.com

Nicht nur für Triathleten ist dieses eine passende Trainingseinheit der Woche. Vielmehr spricht es Kurz-, Mittel- und Langstreckler gleichermaßen an, um die Grundlagenausdauer zu schulen. Den Beweis, dass Frodeno diese – leicht abgewandelte – Einheit auch selber schwimmt, können Sie übrigens hier sehen.

Einheit der Woche

Gesamtdistanz: 3,7 km

200m

Einschwimmen

8 x 50m

Mini-Max: Wenig Züge bei hohem Tempo (auf „Druck“ schwimmen), Pause: 30 Sek, Im Wechsel: 50m Kraul und 50m Brust oder Rücken

4 x 100m

25m HSA Spurt vom Startblock + 75m locker schwimmen, Pause: 40-60 Sek

3 x 400m

Kraul GA1, Pause: 30-40 Sek

4 x 200m

Kraul GA1 Tempo leicht gesteigert gegenüber 400m-Tempo, Pause: 20-30 Sek

5 x 100m

Kraul GA1-2 Tempo leicht gesteigert gegenüber 200m-Tempo, Pause: 10-20 Sek

200-300m

Ausschwimmen

Swipe me
Zum Autor

Holger Lüning (Jahrgang 1965) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Schwimmer war er Mitglied der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er als Mastersschwimmer zahlreiche deutsche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs. Im Triathlon erreichte er Welt-, Europa- und deutsche Meistertitel im Altersklassenbereich.

Lüning | Holger Lüning

Holger Lüning