50 x 50 für mehr mentale Stärke

Auch wenn man als Schwimmer gelegentlich von Außenstehenden so wahrgenommen wird, als würde man nur hin- und herschwimmen, so spielt die mentale Komponente doch mitunter ein große Rolle. Vor allem dann, wenn es darum geht, über eine längere Zeit ein kontinuierliches Tempo beizubehalten. Genau das ist das Ziel der Trainingseinheit der Woche: der große 50-x-50-Meter-Test!

| 21. Oktober 2013 | TRAINING

Höhentrainingslager_Teil_2_Locations | Höhentrainingslager Teil 2 Locations

Höhentrainingslager Teil 2 Locations

Foto >Frank Wechsel / spomedis

So finden Sie Ihre Abgangszeit: Schwimmen Sie einen sehr schnellen 50er nach dem Einschwimmen, um ein Richtmaß für die geregelte Abgangszeit (Startzeit) zu bekommen. Sie wird als Grundlage zuzüglich 20 bis 25 Sekunden genommen (so erhalten Sie eine glatte Abgangszeit), um diese Serie besser organisieren zu können.

Beispiel: 50 Meter in 38 Sekunden + 22 Sekunden = Abgangszeit alle 60 Sekunden

Einheit der Woche

Gesamtdistanz: 3,8 km

300m

Einschwimmen

300m

50m TÜ + 50m ganze Lage

6x50m

15m schnell ohne Wandabstoß + 35m locker, Pause: 30 Sekunden

1x50m

Spurt von unten mit Zeitnahme!

150m

locker schwimmen

50x50m

HSA oder Kraul mit fester Abgangszeit.Ziel: max. 2-3 Sek. Differenz zwischen den 50ern

200m

Ausschwimmen

Swipe me
Lüning | Holger Lüning

Holger Lüning

Zum Autor

Holger Lüning (Jahrgang 1965) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Schwimmer war er Mitglied der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er als Mastersschwimmer zahlreiche deutsche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs. Im Triathlon erreichte er Welt-, Europa- und deutsche Meistertitel im Altersklassenbereich.