DLRG-Videos für Kinder
Schwimmen lernen im Wohnzimmer

Kann Schwimmen auch Land gelernt oder zumindest vorbereitet werden? Mit einem Videoprojekt will die DLRG Eutin die Schwimmausbildung an Land unterstützen.

Campus Sursee
Campus Sursee Die Wartelisten für Schwimmkurse sind lang.

Ein ungewöhnliches Videoprojekt der DLRG-Ortsgruppe Eutin soll helfen, den Lernstau bei den Schwimmanfängern zumindest etwas schneller abzubauen. In fünf zwölf- bis fünfzehnminütigen Videos werden die Kinder bereits an Land auf den späteren Schwimmkurs vorbereitet. “Schwimmen mit der Trocken-Ente” heißt das Projekt, bei dem die Themen Körperspannung, Gleiten, Wasserwiderstand sowie die Grundkoordination des Brustschwimmens behandelt werden. Neben kindgerechten Erklärungen im Stil der “Sendung mit der Maus” werden Übungen gezeigt, die die Kinder zum Mitmachen animieren sollen. Außerdem werden schwimmspezifische Muskelgruppen gefordert und Bewegungsabläufe geübt.

- Anzeige -

Die Probleme der Eutiner sind fast überall bekannt: Die Wartelisten für Schwimmkurse sind lang, Vereinen und Schwimmschulen fehlen Wasserzeiten und Trainer, um die hohe Nachfrage zu bedienen. Das war schon immer so, durch die coronabedingten Schwimmbadschließungen hat sich das Problem aber verschärft. Schwimmkurse konnten nicht stattfinden, die Wartelisten wurden und werden länger und länger. So entstand im hohen Norden die Idee für die Videos.

DLRG-Video zum Projekt:

Unterstützung durch Eltern

- Anzeige -

Im sechsten und letzten Video soll es schließlich um die Umsetzung im Wasser gehen und um die Frage, wie Eltern ihre Kinder beim Schwimmen lernen unterstützen können. Dabei soll das Videoprojekt den Schwimmkurs nicht gänzlich ersetzen. “Es gibt bisher kein vergleichbares Video-Konzept, der Bedarf ist vorhanden und prinzipiell als Ergänzung der Schwimmausbildung sinnvoll”, heißt es auf der Webseite der DLRG Eutin. Entstanden ist die Idee zu der Videoserie durch Juliana Soproni. Die zweifache Mutter erstellte die Projektplanung, das Gesamtkonzept und die Finanzierung ehrenamtlich, die Umsetzung wird durch Spenden finanziert. Alle sechs Folgen sind bereits gedreht und können nach Registrierung hier angesehen werden.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren