Lagen und Tempospiel

Der Fokus der Einheit der Woche liegt diesmal auf allen vier Lagen. Und es wird anstrengend. Denn auch Tempo ist gefragt.

| 3. September 2018 | TRAINING

3,5 Kilometer stehen heute auf dem Programm

3,5 Kilometer stehen heute auf dem Programm

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Direkt nach dem lockeren Einschwimmen beginnen die Übungen zum Lagenschwimmen, die mit der Zeit an Intensität zunehmen. Versuchen Sie, den jeweils ersten 100er bei der gesplitteten Hauptserie von GA1 bis zum maximalen Tempo zu steigern, während Sie den zweiten 100er konstant im GA2 Tempo schwimmen. Dabei sollten deutliche Tempounterschiede erkennbar sein.

Einheit der Woche (3,5 km)

Distanz

Aufgabe

200 m

einschwimmen

400 m

Lagen (je Lage 25 m Arme, 25 m Beine, 50 m Gesamt)

4 x 50 m

in zwei bel. Lagen, je 25 m Fingervariation + 25 m Kopfvariation, Pause: 20 s

100 m

50 m Brust gleiten + 50 m Rückengleichschlag

2 x 100 m

Delfin (1 x steigern, 1 x GA2), Pause: 30 s

100 m

locker

2 x 100 m

Rücken (1 x steigern, 1 x GA2), Pause: 30 s

100 m

locker

2 x 100 m

Brust (1 x steigern, 1 x GA2), Pause: 30 s

100 m

locker

2 x 100 m

Kraul (1 x steigern, 1 x GA2), Pause: 30 s

200 m

locker, Rücken und Rückengleichschlag im beliebigen Wechsel

2 x 400 m

25 m Delfin, 50 m Rücken, 75 m Brust, 100 m Kraul, 75 m Brust, 50 m Rücken, 25 m Delfin GA1, Pause: 20 s

4 x 50 m

in Lagenreihenfolge steigern, die letzten 10 m mit maximalem Tempo, Pause: 30 s

300 m

locker ausschwimmen

Swipe me