SWIM 32 - Training: Tipps & Trends

Die SWIM 32 ist ab sofort im Handel erhältlich. Lesen Sie in dieser Ausgabe unter anderem warum sich Dehnen für Schwimmer lohnen kann, wie eine Hüftbewegung das Brustschwimmen revolutioniert hat und wie Sie Belastungen richtig steuern können.

| 5. September 2018 | MATERIAL

Foto >spomedis

Dehnen Sie Ihre Muskulatur, bevor Sie ins Wasser springen? In der SWIM 32 mit dem Titel „Training: Technik und Trends“ gehen wir der Frage nach, warum Experten über das Für und Wider des Dehnens seit Jahrzehnten erbittert streiten - und geben Tipps, wie Sie es richtig machen. Garantiert zu einem besseren Schwimmer werden Sie, wenn Sie sich an unsere zehn Hacks für das Schwimmtraining halten. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie Trainingsbelastungen richtig steuern und wie Sie nach einem harten Training effektiv regenerieren.

Wenn Sie denken, Sie haben im Wasser schon alles erlebt, dann haben Sie noch nicht von den Ocean’s Seven gehört. Drei deutsche Extremschwimmer versuchen derzeit, die sieben berühmten Meerengen zu queren. In dieser Ausgabe zeigen wir, worum es dabei geht, und was es bedeutet, dutzende Kilometer im offenen Meer zu schwimmen.

Aus dem Inhalt

  • Endlich Pause: Regeneration für Masters
  • Modernes Brustschwimmen: Die Hüfte macht mit
  • Training 1: 24 neue Einheiten
  • Training II: Belastungen richtig dosieren
  • Athletik: Was Sie mit richtigem Dehnen erreichen können
  • Power und Pasta: Italiens Schwimmstar Gregorio Paltrinieri im Interview
  • Extrem: Drei Deutschen schwimmen die Ocean’s Seven
  • Schwimmbäder in Deutschland: Wo sie stehen, was sie kosten
  • Paddles: Welche Modelle es gibt, und was sie können