Allzweckwaffe Paddles

Paddles kräftigen die Schwimm-Muskulatur und beeinflussen die Armzugtechnik. Wir zeigen, welche unterschiedlichen Modelle es gibt, und stellen Übungen vor.

| 11. März 2019 | MATERIAL

Paddles gibt es in unterschiedlichen Formen und Größen.

Paddles gibt es in unterschiedlichen Formen und Größen.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

5. Anti-Paddles

Wo herkömmliche Paddles den Wasser­widerstand vergrößern, funktionieren Anti-Paddles genau andersrum. Ihre Keilform lässt das Wasser um die Hände herumströmen, der Widerstand fällt dadurch deutlich geringer aus. Der Effekt: Der Schwimmer muss für den Abdruck neben den Händen verstärkt die Unterarme einsetzen, was die Effektivität des gesamten Armzugs verbessern soll. Spürbar wird dies, sobald Sie die Paddles wieder ablegen.

Übungen

  • 4 x 50 m Kraul oder Rücken (alles in einer Schwimmart, der vierte ohne Paddles), Pause: 20 s
  • 4 x 150 m (50 m Arme mit Pull-Buoy + 50­ m Kraul oder Rücken + 50 m Kraul oder Rücken ganze Lage ohne Paddles schnell), Pause: 30 s
  • 4 x 25 m Kraul, hohes Tempo, maximale Frequenz, Pause: 30 s
Anti-Paddles verringern den Widerstand.

Anti-Paddles verringern den Widerstand.

Foto >Miriam Müller / spomedis