WM-Vergabe: Fukuoka 2021, Doha 2023

Der Weltverband FINA hat heute die Austragungsorte der Schwimm-Weltmeisterschaften 2021 und 2023 verkündet: Die Wettkämpfe für Elite und Masters werden in Fukuoka (Japan) und Doha (Katar) ausgetragen. Das chinesische Nanjing ging als dritter verbliebener Bewerber leer aus.

| 31. Januar 2016 | AKTUELL

London 2012 - Zuschauer Aquatics Centre - 01 | Die Zuschauer bei den Olympischen Spielen 2012

Die Zuschauer bei den Olympischen Spielen 2012

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Die Schwimm-Weltmeisterschaften 2015 in Kasan (Russland) markierten einen Strategiewandel bei der WM-Vergabe durch den Welt-Schwimmverband FINA: Seit dem vergangenen Jahr werden die Titelkämpfe der Elite und der Masters in einem Mega-Event ausgetragen. Die nächsten Weltmeisterschaften finden im kommenden Jahr in Budapest statt, wo sich die Schwimmwelt an diesem Wochenende zur Einstimmung auf einer großen Gala trifft. In deren Rahmen wurden am heutigen Nachmittag zwei zukünftige Meisterschaften verkündet: Nach den bereits feststehenden Weltmeisterschaften in Budapest (Ungarn) 2017 und Gwangju (Südkorea) 2019 werden Fukuoka (Japan) 2021 und Doha (Katar) 2023 Gastgeber der Schwimmelite sein.

Fukuoka hat bereits im Jahr 2001 die Schwimm-Weltmeisterschaften auf der Langbahn beherbergt, damals allerdings noch ohne Masters-Wettbewerbe. Auch in Doha am Persischen Golf war die Schwimmwelt bereits zu Gast: 2014 wurden hier die Welttitelkämpfe auf der Kurzbahn ausgetragen. Auch Nanjing (China) hatte sich um eines der Events 2021 oder 2023 beworben, ging aber leer aus. Deutschland hatte im vergangenen Jahr eine Bewerbung erwogen, diese aber wohl nach dem Olympia-Aus für Hamburg im November letzten Jahres nicht weiter verfolgt.

WM-Austragungsorte

Jahr

Stadt

Land

1973

Belgrad

Jugoslawien

1975

Cali

Kolumbien

1978

Berlin (West)

Deutschland

1982

Guayaquil

Ecuador

1986

Madrid

Spanien

1991

Perth

Australien

1994

Rom

Itaolien

1998

Perth

Australien

2001

Fukuoka

Japan

2003

Barcelona

Spanien

2005

Montreal

Kanada

2007

Melbourne

Australien

2009

Rom

Italien

2011

Shanghai

China

2013

Barcelona

Spanien

2015

Kasan

Russland

2017

Budapest

Ungarn

2019

Gwangju

Südkorea

2021

Fukuoka

Japan

2023

Doha

Katar

Swipe me