Swim-Off zwischen Russen-Star und US-Champ

Vor 30 Jahren hätte man vielleicht vom Kampf der Systeme oder dem Clash of Cultures gesprochen, heute ist man ja etwas zurückhaltender. Deshalb betrachten wir den Swim-Off zwischen dem Russen Morozov und dem Amerikaner Ervin einfach als das, was es auch war: ein Duell der Generationen.

| 7. August 2015 | AKTUELL

Vladimir Morozov und Anthony Ervin - Swim-off Halbfinale 50 m Freistil

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Über 50 Meter Freistil waren Publikumsliebling Vladimir Morozov, 23 Jahre alt, und Anthony Ervin, 34 Jahre alt und Olympiasieger 2000, jeweils zu 22,02 Sekunden gesprintet. Weil sie dabei gemeinsam auf Platz acht landeten, musste ein Swim-Off die Entscheidung um den letzten Finalplatz bringen. Diesen gewann Morozov in 21,90 Sekunden. Ervin schlug acht Hundertstel später an.

Für Morozov sind ist diese Strecke wohl die letzte Möglichkeit vor heimischem Publikum Gold zu holen. Der Star der Russen wurde über 100 Meter wegen eines Fehlstarts disqualifiziert. In den regulären Semifinals war zuvor Nathan Adrian in 21,37 Sekunden zur Bestzeit gekrault. Im folgte Olympiasieger Florent Manaudou aus Frankreich in 21,41 Sekunden.