Sjöström schmettert schneller als die Olympiasiegerin krault

Was der phänomenale Weltrekord von Sarah Sjöström über 50 Meter Schmetterling wert ist, zeigte sich am Wochenende eindrucksvoll in Vichy. Dort war über 50 Meter Freistil mit Ranomi Kromowidjojo die Olympiasiegerin am Start.

| 7. Juli 2014 | AKTUELL

Sarah Sjöström | Sarah Sjöström bei WM 2013 über 100 Meter Schmetterling.

Sarah Sjöström bei WM 2013 über 100 Meter Schmetterling.

Foto >Daniel Kopatsch

Die Niederländerin gewann bei den French Open zwar vor Dorothea Brandt aus Essen und der Französin Anna Santamans. In 24,53 Sekunden gelang es der 23-Jährigen jedoch nicht, im Kraulstil die Zeit von Sjöström zu toppen.

Die Schwedin war bei den nationalen Meisterschaften in Boras über 50 Meter Schmetterling noch eine Zehntelsekunde schneller unterwegs gewesen. In 24.43 Sekunden hatte sie ohne einen Atemzug die bisherige Bestmarke ihrer Landsfrau Therese Alshammar um fast unglaubliche 0,64 Sekunden verbessert. Es war der dritte Weltrekord dieses Jahres nach den beiden neuen Bestmarken von Katie Ledecky über 800 und 1.500 Meter Freistil.

Wie swimvortex.com berichtet, hätte Sjöström mit ihrer Schmetterlings-Zeit bei allen Weltmeisterschaften zwischen 1986 und 2007 Gold über 50 Meter Freistil gewonnen. Überhaupt seien nur 15 Frauen bisher schneller unterwegs gewesen. Bei der WM 2013 war Sjöström in 24,45 Sekunden auf Platz vier über 50 Meter Freistil geschwommen.