Rechtzeitig fit für Rio

Pünktlich zu den Olympischen Spielen ist Sprinter Steffen Deibler offenbar wieder in Topform. Der 28-Jährige schwimmt bei den German Open in so stark wie seit Jahren nicht mehr.

| 8. Juli 2016 | AKTUELL

Steffen Deibler - Halbfinale 100 m Schmetterling

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Gestern schrammte Deibler über 100 Meter Freistil zweimal knapp am deutschen Rekord vorbei. In 48,27 Sekunden schwamm er persönliche Bestzeit und katapultierte sich als schnellster DSV-Schwimmer des Jahres in die Olympiastaffel über 4 x 100 Meter Freistil.

Heute legte der Hamburger über seine Paradestrecke 100 Meter Schmetterling nach. In 51,49 Sekunden übertrumpfte er im Vorlauf der German Open nicht nur Philip Heintz im Duell um den Startplatz in der Lagenstaffel. Mit der Zeit schwamm er sogar schneller als in London vor vier Jahren, als er Vierter wurde, und bis auf drei Zehntelsekunden an seinen deutschen Rekord heran. Nebenbei meldete er sich in der Weltrangliste zurück in den Top Ten.

"Gestern habe ich gestrahlt. Meine dritten Spielen sind safe!", schreibt Deibler heute auf Facebook. "48,27 und 48,33 war echt hammer. Heute morgen 51,49 war auch sehr gut, mal gucken obs nachher noch etwas schneller geht."

Den Formanstieg Deiblers verdeutlicht diese Tabelle mit den jeweiligen Jahrestopzeiten des Sprinters seit 2008. 

Topzeiten von Steffen Deibler

100 m Freistil100 m Schmetterling

2008

48,55 s

52,05 s

2009

48,39 s

51,22 s

2010

48,97 s

52,45 s

2011

49,01 s

52,03 s

2012

49,47 s

51,76 s

2013

48,43 s

51,19 s

2014

48,56 s

51,81 s

2015

49,62 s

51,90 s

2016

48,27 s

51,49 s

Swipe me

Heute Abend kann Deibler im Endlauf der German Open noch einmal nachlegen.