Perfekt: Lambertz ab Januar neuer Bundestrainer

Der Essener Stützpunkttrainer Henning Lambertz wird vom 1. Januar an Chef-Bundestrainer der deutschen Schwimmer. Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) bestätigte damit am Freitag, was bereits vor wenigen Tagen durchgesickert war.

| 14. Dezember 2012 | AKTUELL

Henning Lambertz | Henning Lambertz Weltcup Berlin 2012

Henning Lambertz Weltcup Berlin 2012

Foto >Silke Insel / spomedis

"Mit Henning Lambertz haben wir einen Chef-Bundestrainer gefunden, der die Teamarbeit in den Vordergrund stellt. Er setzt auf die Integration aller Kräfte", erklärte DSV-Präsidentin Christa Thiel. Lambertz' Vertrag gilt zunächst für einen Olympia-Zyklus, das heißt bis Ende 2016. Ursprünglich hatte der 42-Jährige auf eine achtjährige Amtszeit bestanden, da er die Spiele in Rio de Janeiro lediglich als eine Art Durchgangsstation auf dem Weg zurück in die Weltspitze betrachte. Bei den Spielen in London 2012 waren die deutschen Beckenschwimmer ohne Medaille geblieben.

Der Direktor Leistungssport im DSV, Lutz Buschkow, lobte Lambertz als international erfahrenen Trainer. "In den letzten vier Jahren habe ich ihn als einen kompetenten und loyalen Mitstreiter des deutschen Schwimmsports schätzen gelernt", so Buschkow.

In Essen arbeitete Lambertz zuletzt unter anderem mit Caroline Ruhnau, Lisa Vitting, Paulina Schmiedel, Isabelle Härle, Dorothea Brandt, Sina Sutter, Hendrik Feldwehr und Christian vom Lehn. Über seine Nachfolge als Stützpunkttrainer ist noch nicht entschieden.