Paul Biedermann: "Natürlich bin ich enttäuscht"

Mit einem kurzen Plausch in der Mixed Zone des London Aquatics Center hatte Paul Biedermann nach seinem Vorlauf über 400 Meter gerechnet, aber nicht mit einem derart enttäuschenden Ergebnis nach den acht Kraulbahnen. Nach 3:48:50 Minuten schlug der Hallenser an – acht Sekunden über seiner Weltbestzeit aus der Zeit der Superanzüge. Aber, weit schlimmer: als Vierter seines Vorlaufs. Biedermann, die große deutsche Hoffnung auf die erste Schwimmmedaille dieser Spiele, war damit draußen.

| 28. Juli 2012 | AKTUELL

Paul Biedermann ist enttäuscht | Paul Biedermann kann seine Enttäuschung nach dem Vorlauf-Aus über 400 m Freistil nicht verbergen.

Paul Biedermann kann seine Enttäuschung nach dem Vorlauf-Aus über 400 m Freistil nicht verbergen.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Zum Reden hatte Biedermann nach der nur zwölftschnellsten Zeit der Vorläufe verständlicherweise wenig Lust. Er fasste sich vor der kleinen Journalistengruppe kurz in seiner Analyse: „Ich wollte das Rennen schnell angehen, konnte es hinten heraus aber nicht halten“, beschrieb er sein Rennen.

Es war eine knappe, aber doch präzise Bewertung seines Auftritts. Auf der ersten Bahn ließ er den Briten Robbie Rennwick noch vor (26:05 Sekunden), doch die 26:32 von Biedermann waren ein guter Start. Nach 100 Meter führte er das Feld in 54:36 Sekunden an, nach 200 Meter lag der Kanadier Ryan Cochrane in 1:52:41 Minuten gleich auf. Und danach ließ Biedermann Zeit liegen. Entscheidend waren die dritten 100 Meter des 25-Jährigen in 58:91 Sekunden – hier fiel er auf Rang vier zurück und letztlich aus dem Kandidatenkreis der 400-Meter-Krauler heraus. „Natürlich bin ich enttäuscht“, sagt Biedermann knapp, „ich brauche jetzt erst mal 'ne Stunde, um mich zu sammeln.“

So hatte sich der deutsche Star den Start in die Wettbewerbe nicht vorgestellt. Als Zwölfter aus den Vorläufen zu gehen, war alles andere als geplant. Dafür hatte das Training im olympischen Becken auch zu gut funktioniert. Probleme, hieß es direkt nach dem Rennen, habe es vorher nicht gegeben. „Morgen will ich über 200 Kraul schauen, dass es besser läuft.“ Wenn das funktioniert, hat er in der Mixed auch wieder mehr Lust zum Reden.