"Olympia 2012. Das war mein perfektes Rennen"

Sein Sieg über Michael Phelps und die Tränen auf dem Podium machten Chad le Clos berühmt. Im Interview spricht der 22 Jahre alte Südafrikaner über sein großes Idol.

| 30. Januar 2015 | AKTUELL

London 2012 - Chad Le Clos - 10 | Chad Le Clos

Chad Le Clos

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Ich war dazu bestimmt, Michael Phelps auf der größten Bühne des Sports zu schlagen.

Chad le Clos

Am 31. Juli 2012 bezwangen Sie in London Michael Phelps über 200 Meter Schmetterling und wurden mit diesem Rennen zum Star. Hatten Sie an diesem Tag damit gerechnet, Ihr großes Idol zu besiegen? Ich hatte mich immer wieder gefragt, welches der beste Weg sei, Michael zu schlagen. Es war mein Traum und ich wusste, dass ich nur eine Chance habe, wenn ich ein perfektes Rennen schwimme. Das Rennen, das ihr damals im Fernsehen gesehen habt, war mein perfektes Rennen. Alles, wovon ich geträumt hatte, wurde an diesem Tag Wirklichkeit. Ich war dazu bestimmt, Michael Phelps auf der größten Bühne des Sports zu schlagen.
Chad le Clos | Unglaubliches Rennen in London: Erst auf den letzten Metern zieht le Clos an Phelps vorbei.

Unglaubliches Rennen in London: Erst auf den letzten Metern zieht le Clos an Phelps vorbei.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Lange wurde über Phelps' Comeback spekuliert. Was haben Sie gedacht, als er letztes Jahr tatsächlich wieder ins Becken sprang? Ich war aufgeregt und habe sofort Sit-ups und Liegestütze gemacht. Ich hoffe, Michael schafft es zu Olympia. Er ist ein großer Rivale und ein guter Freund. Es könnte eines der größten Comebacks der Sportgeschichte werden.

Angeblich will er eher kürzere Distanzen schwimmen. Eine Revanche über 200 Meter Schmetterling in Rio scheint ausgeschlossen. Ich würde gern wieder über 200 Meter gegen ihn antreten. Aber das liegt nicht an mir. Er muss entscheiden, welche Rennen er schwimmen will.

Südafrika schickt selten große Teams zu den Meisterschaften. Aber die wenigen Athleten, die schwimmen, sind sehr stark. Das stimmt. Wir sind eine Sportnation und lieben den Wettkampf. Das macht uns auf höchstem Niveau konkurrenzfähig. So wie Deutschland im Fußball. Die sind unter den besten vier seit über 20 Jahren.

Sie mögen Fußball? Fußball ist großartig. Ich verfolge die Bundesliga. Wenn ich mal in Deutschland bin, will ich unbedingt ein Spiel sehen.

Das komplette Interview mit Chad le Clos lesen Sie jetzt in der aktuellen SWIM, die Sie hier versandkostenfrei bestellen können.