Michael Phelps nimmt Auszeit nach Alkoholfahrt

Nach seiner nächtlichen Autofahrt unter Alkoholeinfluss, die mit einer Festnahme endete, hat Schwimmstar Michael Phelps angekündigt, sich in nächster Zeit stärker um sich selbst kümmern zu wollen. Dazu will er an einem Hilfs-Programm teilnehmen.

| 6. Oktober 2014 | AKTUELL

Michael Phelps | Michael Phelps schwimmt für Aqua Sphere.

Michael Phelps schwimmt für Aqua Sphere.

Foto >Aqua Sphere

„Die letzten Tage waren extrem schwierig. Ich bin sehr enttäuscht von mir selbst“, schreibt Phelps auf seiner Facebook-Seite. Vor einer Woche war der höchstdekorierte Olympia-Athlet der Welt nach einem Casino-Abend von der Polizei in Baltimore gestoppt worden, als er mit 65 Stundenkilometern über dem Tempolimit durch die Stadt raste. In seinem Blut sollen 1,4 Promille Alkohol festgestellt worden sein.

Was die Ereignisse für die Fortsetzung seines Comebacks bedeuten, ist noch völlig unklar. Schwimmen sei ein wichtiger Teil seines Lebens, so Phelps. Doch jetzt habe er seine Aufmerksamkeit auf sich selbst zu richten. „Ich werde mir eine Auszeit nehmen und an einem Programm teilnehmen, das mir helfen wird, mich selbst besser zu verstehen“, schreibt Phelps, ohne jedoch genauere Details zu nennen.

Es war nicht der erste Ausrutscher des Superstars. Bereits 2004 war Phelps kurz nach den Olympischen Spielen ebenfalls unter Alkoholeinfluss beim Autofahren erwischt worden.