Michael Groß ist heute "ganz weit weg" vom Schwimmen

Michael Groß, mit drei olympischen Goldmedaillen erfolgreichster Schwimmer der BRD, feiert heute seinen 50. Geburtstag. Gegenüber der Nachrichtenagentur dpa erklärte er, dass er vom Schwimmen inzwischen „ganz weit weg“ ist. Schlimm sei das aber nicht.

| 17. Juni 2014 | AKTUELL

Michael Groß | Michael Groß führt 2013 Siegerehrungen beim DMSJ-Finale in Freiburg durch.

Michael Groß führt 2013 Siegerehrungen beim DMSJ-Finale in Freiburg durch.

Foto >Sieglind Schächtele, SSV Freiburg

Drei Goldmedaillen über 200 Meter Freistil, 100 Meter Schmetterling (1984) und 200 Meter Schmetterling (1988) gewann Groß während seiner Schwimmkarriere bei Olympischen Spielen. Zudem holte er zweimal Silber und einmal Bronze bei Olympia und gewann fünf WM-Titel. Doch mit dem Sport, der ihn einst berühmt machte, hat Groß heute nichts mehr zu tun.

„Ich habe null Kontakt zur aktuellen Schwimmerszene. Ich bin ganz weit weg“, sagte der Offenbacher dpa und ergänzte: „Das ist ja auch nicht schlimm, das war eine andere Lebensphase.“ Statt zu den Europameisterschaften nach Berlin fahre er im August auch lieber zum Treffen der Olympia-Teilnehmer von 1984 in Los Angeles. „Der Kontakt zu den Ehemaligen ist sehr intensiv. Bis auf fünf kommen die aus allen Winkeln der Welt, auch aus Australien und Costa Rica. Das zeigt, dass wir 'ne ganz dufte Truppe waren.“

Rekord bis heute

Während seiner Laufbahn schwamm Groß 12 mal Welt- und 24 mal Europarekord. Den Spitznamen "Albatros" verpasste dem Zwei-Meter-Mann TV-Kommentator Jörg Wontorra, der ihn 1986 mit den Worten "Flieg Albatros, flieg" im Schlussspurt über 200 Meter Schmetterling anfeuerte. Auch 23 Jahre nach seinem Karriereende ist der zweimalige Weltschwimmer des Jahres noch immer deutscher Rekordhalter. An seinen 1:56,24 Minuten über 200 Meter Schmetterling, geschwommen 1986 in Hannover, beißen sich die deutschen Athleten bis heute vergeblich die Zähne aus.

Groß arbeitet heute als selbstständiger Unternehmensberater in Königstein bei Frankfurt. Er ist promovierter Philologe und Buchautor. Seinen Geburtstag verbringe er mit seiner Familie im Süden von Europa, verriet Groß der dpa.

1984: Michael Groß gewinnt Gold über 100 Meter Schmetterling: