Matthes vor Groß: Die erfolgreichsten deutschen Olympioniken

18-mal standen Schwimmer aus Deutschland bei Olympischen Spielen ganz oben auf dem Podest. Insgesamt konnten 14 männliche Athleten mindestens eine Goldmedaille mit nach Hause nehmen.

| 19. Mai 2016 | AKTUELL

Michael Groß | Michael Groß führt 2013 Siegerehrungen beim DMSJ-Finale in Freiburg durch.

Michael Groß führt 2013 Siegerehrungen beim DMSJ-Finale in Freiburg durch.

Foto >Sieglind Schächtele, SSV Freiburg

Mit vier Goldmedaillen erfolgreichster deutscher Schwimmer bei Olympischen Spielen ist der Erfurter Roland Matthes. Der Rückenschwimmer zählt mit seinen beiden Doppelsiegen über 100 und 200 Meter 1968 und 1972 zu den Top Ten weltweit. Hinter ihm rangiert mit drei Olympiasiegen Michael Groß aus Offenbach.

Groß ist bis heute der einzige Olympiasieger, der für die Bundesrepublik Deutschland antrat. Dazu gesellen sich drei Goldmedaillengewinner aus der DDR sowie sieben aus dem Deutschen Kaiserreich. Sie gewannen ihre Titel zwischen 1900 und 1912.

Olympiasieger aus Deutschland

Name

Jahr

Gold

Roland Matthes

1968-1972

4

Michael Groß

1984-1988

3

Walther Bathe

1912

2

Emil Rausch

1904

2

Ernst Hoppenburg

1900

2

Uwe Daßler

1988

1

Jörg Woithe

1980

1

Arno Bieberstein

1908

1

Walter Brack

1904

1

Georg Zacharias

1904

1

Max Hainle

1900

1

Max Schöne

1900

1

Julius Frey

1900

1

Herbert von Petersdorff

1900

1

Swipe me