Männerstaffel lässt auf Gold hoffen

Die deutsche 4 x 200 Meter Freistilstaffel der Männer liegt bei der Schwimm-EM auf Medaillenkurs. Heute Abend schwimmt das Quartett um Paul Biedermann im Berliner Velodrom um Gold.

| 23. August 2014 | AKTUELL

Clemens Rapp - Vorlauf 4 x 200 m Freistil

Foto >Frank Wechsel / spomedis

In der Besetzung Robin Backhaus, Yannick Lebherz, Clemens Rapp und Paul Biedermann erzielte die deutsche Staffel am Morgen die schnellste Zeit. Gegen überraschend stark schwimmende Russen war es Schlussschwimmer Biedermann, der auf der letzten Bahn den Vorlaufsieg unter Dach und Fach brachte. Die übrigen Mannschaften waren mehrere Sekunden langsamer, zum Finale können die Teams aber noch umgestellt werden.

Vorlauf 4 x 200 m Freistil, Männer

Platz

Land

Zeit

1

Deutscheland

7:10,26 min

2

Russland

7:11.37 min

3

Niederlande

7:15.52 min

4

Italien

7:15,77 min

5

Spanien

7:16,11 min

6

Belgien

7:16.33 min

7

Frankreich

7:16.54 min

8

Polen

7:19.10 min

Swipe me

Deutschland war bereits in Bestbesetzung unterwegs und dürfte zum Finale nur noch geringes Steigerungspotenzial haben. Backhaus (1:47,76 Minuten), Lebherz (1:47,67) und Rapp (1:47,75) schwammen jeweils schneller als im Einzel und damit an ihrer Leistungsgrenze. Lediglich bei Biedermann (1:47,08) ist noch deutlich Luft nach oben. Im 200-Meter-Finale war der Hallenser in 1:45,80 Minuten zu Silber geschwommen.