Essener Schwimmer vor Doppelerfolg

Die Schwimmer der SG Essen stehen im Deutschen Mannschaftswettbewerb (DMS) vor einem Doppelerfolg. Sowohl die Damen als auch die Herren aus dem Team von Bundestrainer Henning Lambertz setzten sich beim Vorkampf der 1. Bundesliga an die Spitze der Tabelle.

| 26. Januar 2013 | AKTUELL

Feldwehr | Hendrik Feldwehr

Hendrik Feldwehr

Foto >Silke Insel / spomedis

Den Essener Herren um die Brustspezialisten Hendrik Feldwehr und Christian vom Lehn scheint dabei die Meisterschaft bereits so gut wie sicher. Sie kamen beim Heimspiel im Leistungszentrum Rüttenscheid auf 23.498 Punkte und reisen am 3. Februar mit komfortablen Vorsprung zum Finale nach Dortmund. Bereits deutlich distanziert landete die SV Würzburg 05 (21.817 Punkte) auf Rang zwei, dicht gefolgt von Titelverteidiger SG Frankfurt (21.810 Punkte), für die unter anderem Marco di Carli am Start war.

Nicht ganz soweit wie ihre männlichen Teamkollegen, enteilten die Essener Damen (24.020 Punkte) der Konkurrenz. Mit 553 Punkten Vorsprung auf die SV Halle/Saale (23.467 Punkte) legten sie sich dennoch ein ordentliches Polster für den Endkampf zurecht. Auf Rang drei folgen die Schwimmerinnen der SV Würzburg mit 22.484 Punkte.

Die stärksten Leistungen des Tages zeigten Dorothea Brandt (Essen) und Marco Koch (DSW 1912 Darmstadt). Brandt erhielt für 31,51 Sekunden über 50 Meter Brust. 890 Punkte, Kochs 2:10,67 über 200 Meter Brust waren sogar 928 Zähler wert.

Vorkampf 1. Bundesliga | Frauen

Platz

Verein

Punkte

1

SG Essen

24.020

2

SV Halle/Saale

23.467

3

SV Würzburg 05

22.484

4

SV Nikar Heidelberg

22.420

5

TSV Hohenbrunn-Riemerling

22.275

6

SG Dortmund

22.161

Swipe me

Vorkampf 1. Bundesliga | Männer

Platz

Verein

Punkte

1

SG Essen

23.498

2

SV Würzburg 05

21.817

3

SG Frankfurt

21.810

4

SG Stadtwerke München

21.769

5

SG Neukölln Berlin

21.707

6

SV Halle/Saale

21.161

Swipe me