Erfolgreicher EM-Auftakt für deutsche Masters

In London haben die 15. Europameisterschaften der Masters begonnen. Gleich im ersten Wettkampf konnten die deutschen Schwimmer zahlreiche Titel gewinnen.

| 25. Mai 2016 | AKTUELL

Startblöcke | Startblöcke von Omega bei der WM 2013 in Barcelona.

Startblöcke von Omega bei der WM 2013 in Barcelona.

Foto >Daniel Kopatsch

Über 200 Meter Lagen schafften am Mittwochmorgen 14 Schwimmerinnen und Schwimmer den Sprung auf das Podest. Siebenmal gab es Gold für Deutschland und die Berlinerin Brigitte Merten schwamm sogar Weltrekord. Heute Nachmittag stehen noch die 800 Meter Freistil auf dem Programm.

Die deutschen Medaillengewinner über 200 Meter Lagen im Überblick:

Frauen

Medaille

Name

AK

Zeit

Gold

Elsbeth Flick (Bergneustadt)

75-79

4:03,76 min

Brigitte Merten (Berlin)

70-74

3:10,64 min

Heli Houben (Bochum)

65-69

3:28,36 min

Gabriele Brkowski (Herne)

55-59

2:52,37 min

Maren Spietzack (Heddesheim)

25-29

2:24,61 min

Silber

Ruth Stübert (Berlin)

65-69

3:45,75 min

Katja Otto (München)

35-39

2:33,27 min

Anna Spietzack (Heddesheim)

25-29

2:27,43 min

Swipe me

Männer

Medaille

Name

AK

Zeit

Gold

Alfred Seeger (Lindau)

75-79

3:30,88 min

Armin Bittlingmeier (Geislingen)

25-29

2:12,34 min

Silber

Hans-Jürgen Müller (München)

80-84

4:17,40 min

Nils Frese (Hannover)

30-34

2:11,99 min

Bronze

Manfred Busch (Berlin)

75-79

3:42,26 min

Klaus Spranz (Cannstatt)

55-59

2:35,05 min

Swipe me