Drei Kandidaten für Weltmeisterschaften 2019 und 2021

Drei Länder bewerben sich um die Schwimm-Weltmeisterschaften 2019 und 2021: China, Japan und Korea haben ihren Hut in den Ring geworfen, ohne jeweils eine konkrete Stadt für die Austragung der Titelkämpfe zu benennen.

| 29. Oktober 2012 | AKTUELL

Schlussfeier 12

Foto >Silke Insel / spomedis

Die Schwimm-Weltmeisterschaften 2019 und 2021 könnten in Asien stattfinden. Die Länder China, Japan und Korea haben gegenüber dem Weltschwimmverband FINA ihr Interesse signalisiert, die Titelkämpfe auszurichten. Eine konkrete Stadt wollte jedoch keines der Länder bisher benennen. Schon die letzten Weltmeisterschaften 2011 fanden in China (Shanghai) statt.

Am 16. Januar 2013 treffen sich die Delegierten der drei Länder in Lausanne mit FINA-Offiziellen für weitere Gespräche. Bis zum 4. April muss dann die formale Bewerbung vorliegen. Die Entscheidung, wo die Schwimm-Weltmeisterschaften 2019 und 2021 stattfinden werden, wird am 19. Juli 2013 am Rande der 18. Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona fallen.

Die nächsten Schwimm-Weltmeisterschaften

Jahr

Stadt

Land

2013

Barcelona

Spanien

2015

Kasan

Russland

2017

Guadelajara

Mexiko

Swipe me