Dimitri Colupaev schwimmt zwei Weltrekorde

Dimitri Colupaev ist in den USA zwei Mastersweltrekorde mit der Staffel geschwommen. Auch ohne ernsthaftes Training bewies der ehemalige Europameister aus Mainz, dass er immer noch äußerst schnell unterwegs ist.

| 14. Dezember 2015 | AKTUELL

DM 2014 Berlin | Deutsche Meister Schaften im Schwimmen 2014, Berlin, 100 Meter Freistil der Männer, Dimitri Colupaev

Deutsche Meister Schaften im Schwimmen 2014, Berlin, 100 Meter Freistil der Männer, Dimitri Colupaev

Foto >Daniel Kopatsch

Bei einem Mastersmeeting in La Mirada (Kalifornien) war Colupaev über vier Strecken am Start. Seine Einzelrennen über 50 Meter Freistil und 100 Meter Brust auf der Kurzbahn konnte er jeweils in beachtlichen Zeiten für sich entscheiden. Den Kraulsprint absolvierte der 25-Jährige, der im Januar seine Karriere als Spitzensportler beendet hatte, in 22,98 Sekunden, für die Brustdistanz benötigte er 1:02,64 Minuten.

Dimitri Colupaev | Dimitri Colupaev beim Goldrennen 2012: Europameister mit der Staffel.

Dimitri Colupaev beim Goldrennen 2012: Europameister mit der Staffel.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Gar zu Weltrekorden reichte es für Colupaev mit der Staffel über 4 x 100 Meter Freistil und 4 x 50 Meter Lagen. Mit dem Team der Golden Road Aquatics aus Burbank schwamm er die Freistilstaffel in 3:24,61 Minuten und damit rund sieben Sekunden schneller als die bisherige Marke einer italienischen Staffel in der Altersklasse 100 bis 119 Jahre. In 49,72 Sekunden erzielte Colupaev den schnellsten Split aller Teilnehmer.

Die Lagenstaffel kam nach 1:40,44 Minuten ins Ziel und unterbot den Weltrekord eines schwedischen Quartetts um 38 Hundertstel. Colupaev schwamm als Rückenschwimmer seine Teilstrecke in 26,29 Sekunden.

Trotz des Erfolgs soll die Rückkehr ins Becken vorerst eine einmalige Sache bleiben. "Um ehrlich zu sein, habe ich keine Ambitionen für eine Masterkarriere, daher trainiere ich auch nicht", sagte Colupaev zu swim.de. "Dort zu schwimmen war eine sehr spontane Entscheidung, weil das Wetter so gut war und es ein Freibad ist."