Die Rekordjagd in Dubai geht weiter

Sechs neue Veranstaltungsrekorde in neun Finals. Die Rekordjagd bei der Junioren-WM in Dubai geht weiter. Eine herausragende Rolle spielte am zweiten Tag das russische Team mit acht Medaillen, drei davon Gold.

| 28. August 2013 | AKTUELL

Fans in Shanghai - Russland | Fans in Shanghai

Fans in Shanghai

Foto >Silke Insel / spomedis

Aus deutscher Sicht schaffte es nur die 4x100-Meter Mixed-Lagenstaffel, sich fürs Finale zu qualifizieren. Für Laura Riedemann, Lisa Höpink, Yannick Lindenberg und Damian Wierling. Nach einer Vorlaufzeit von 3:58,23 konnte sich das Team um fast drei Sekunden verbessern (3:55,63) und landete auf dem sechsten Platz.

Lagen-Staffel_Dubai | Platz sechs für die DSV-Lagen-Staffel in Dubai: Yannick Lindenberg (von links), Laura Riedemann, Lisa Höpink und Damian Wierling.

Platz sechs für die DSV-Lagen-Staffel in Dubai: Yannick Lindenberg (von links), Laura Riedemann, Lisa Höpink und Damian Wierling.

Foto >HaWo Döttling


Ergebnisse

Die Weltmeister des zweiten Tages

Männer 200 Meter Freistil

Mackenzie Horton (AUS) 1:47,55

Männer 100 Meter Rücken

Apostolos Christou (GRE) 54,87

Männer 100 Meter Brust

Ilya Khomenko (RUS) 1:00,88

Männer 200 Meter Lagen Männer

Joseph Bentz (USA) 1:59,44

Frauen 100 Meter Rücken

Daria Ustinova (RUS) 1:01,05

Frauen 800 Meter Freistil

Alanna Bowles (AUS) 8:32,68

Frauen 50 Meter Brust

Ruta Meilutyte (LTU) 29,86

Frauen 200 Meter Schmetterling

Kathryn McLaughlin (USA) 2:08,72

4x100 Meter Mixed Lagen-Staffel

Russland 3:48,89 Minuten

Swipe me