Deutsche Schwimmer gewinnen Nationenwertung

Angeführt von den Doppelsiegern Yannick Lebherz und Christian Diener sowie den erfolgreichen Rettungsschwimmern haben die deutschen Schwimmer bei den Militär-Weltmeisterschaften in Tenero (Schweiz) kräftig abgeräumt. Insgesamt holten die Sportsoldaten der Bundeswehr 41 Medaillen.

| 16. Juni 2014 | AKTUELL

DM 2014 Berlin | Deutsche Meister Schaften im Schwimmen 2014, Berlin, 200 Meter Rücken der Männer, Christian Diener

Deutsche Meister Schaften im Schwimmen 2014, Berlin, 200 Meter Rücken der Männer, Christian Diener

Foto >Daniel Kopatsch

Im Medaillenspiegel siegte das deutsche Team mit 18 Goldmedaillen klar vor China (12 x Gold) und Brasilien (8 x Gold). Dabei gaben die Rettungsschwimmer mit elf Titeln den Ausschlag. Die Schwimmer, bei denen ausschließlich Mitglieder aus Nationalkadern für Medaillen sorgten, standen siebenmal ganz oben auf dem Podest.

Zwei Titel über 100 und 200 Meter Rücken holte der Cottbuser Christian Diener. Ebenfalls zweimal erfolgreich war Yannick Lebherz aus Potsdam über 200 und 400 Meter Lagen. Jeweils einen Sieg errangen Dorothea Brandt (50 Meter Brust), Robin Backhaus (200 Meter Freistil) sowie die 4 x 100 Meter Lagen-Staffel der Frauen.