Biedermann schwimmt in Halle - Koch in Berlin

Gleich zwei sportliche Highlights erwarten die deutschen Schwimm-Fans an diesem Wochenende. In Berlin treten Topathleten aus 25 Ländern beim International Swim Meet an. Die nationale Spitze um Paul Biedermann, Steffen Deibler und Dorothea Brandt zieht es zeitgleich zum Schwimmfest nach Halle.

| 28. Februar 2014 | AKTUELL

01_Euromeet_Luxemburg_2014 | Euromeet Luxemburg 2014

Euromeet Luxemburg 2014

Foto >Jo Stijnen / Marco Stacchiotti

Beim Meeting seines Heimatvereins wird Weltrekordler Biedermann erstmals nach langer Pause wieder auf der Langbahn über 400 Meter Freistil antreten. Der 27-Jährige muss zumindest eine Zeit anbieten, um sich eine Tür für die EM in Berlin im August offen zu halten. Die erste Qualifikationshürde dafür erfolgt bei den Deutschen Meisterschaften im Mai in Berlin.

Ob Biedermann die EM-Titelverteidigung über 400 Meter aber überhaupt in Angriff nehmen wird, ist derzeit offen. "Wir können das halbe Jahr Trainingsausfall nicht einfach so wegdiskutieren", sagte Trainer Frank Embacher der Berliner Zeitung. Sein Schützling hatte sich im vergangenen Jahr eine Auszeit genommen und war erst im Herbst ins Training eingestiegen.

Extra für den Einsatz in Halle hat er nun das Training etwas gedrosselt. "Wir haben bis einschließlich Dienstag sehr hart trainiert und lassen es gerade mal ein bisschen lockerer angehen, um die Spritzigkeit zu erhöhen“, erklärt Embacher der BZ. Die wird Biedermann vor allem in den Sprint-Duellen über 50 und 100 Meter Freistil brauchen, wenn er auf den Hamburger Steffen Deibler trifft. Bei den Frauen dürfen sich die Zuschauer auf ein Wiedersehen mit Dorothea Brandt freuen. Die Sprinterin, die früher in Halle schwamm, bekommt es mit Lokalmatadorin und Dauerrivalin Daniela Schreiber zu tun.

Marco Koch | Marco Koch ist derzeit die Nummer 1 über 200 Meter Brust.

Marco Koch ist derzeit die Nummer 1 über 200 Meter Brust.

Foto >Thomas Stuckert / SG Essen

Koch gegen Briten-Duo Jamieson/Willis

In Berlin ist der Weltranglisten-Erste über 200 Meter Brust, Marco Koch, das Aushängeschild. Der Vize-Weltmeister aus Darmstadt tritt in der Schwimm- und Sprunghalle Europapark über seine Paradestrecke sowie über 50 Meter Brust an. Über 200 Meter trifft Koch auf den Olympia-Zweiten von 2012 Michael Jamieson. Der Brite wird in der Weltrangliste derzeit auf Platz sieben geführt. Mit Olympia-Finalist Andrew Willis will ein weiterer Schwimmer von der Insel ein Wörtchen mitreden.

Neben Koch werden weitere DSV-Asse in Berlin dabei sein. So haben unter anderem Jenny Mensing, Alexandra Wenk, Philip Heintz und die beiden Lokalmatadoren Robin Backhaus und Tim Wallburger gemeldet. Insgesamt sind 1.600 Sportler aus über 200 Vereinen bei dem dreitägigen Mammut-Event am Start.