Adam Peaty schwimmt Weltrekord

Englands Schwimmstar Adam Peaty ist über 100 Meter Brust in eine neue Dimension vorgestoßen. Als erster Schwimmer blieb der 20-Jährige unter 58 Sekunden.

| 18. April 2015 | AKTUELL

Adam Peaty (GBR) - Vorlauf 50 m Brust

Foto >Daniel Kopatsch

In 57,92 Sekunden unterbot Peaty bei den britischen Meisterschaften die bisherige Bestmarke von Olympiasieger Cameron van der Burgh um mehr als eine halbe Sekunde. Der Südafrikaner war 2012 im Finale von London in 58,46 Sekunden zur Goldmedaille geschwommen.

An gleicher Stelle wie van der Burgh, auf Bahn 4 des London Aquatics Centre, sprintete nun Peaty in eine neue Dimension. Lag er zur Hälfte des Rennens bereits drei Hundertstel unter der Durchgangszeit von van der Burgh, drehte der Europameister auf der zweiten Bahn so richtig auf.

100 m Brust

  1. 50 Meter
  1. 50 Meter

Gesamt

Peaty

27,04 s

30,88 s

57,92 s

v. d. Burgh

27,07 s

31,39 s

58,46 s

Swipe me

Als Weltrekordler über 50 und 100 Meter Brust ist Peaty spätestens jetzt großer Gold-Favorit über diese Strecken bei der WM in Kasan. Und auch über 200 Meter scheint nach seiner Klassezeit in London (2:08,34 Minuten) eine Medaille möglich. Den nationalen Meistertitel über 100 Meter gewann Peaty vor Ross Murdoch, der in 59,13 Sekunden ebenfalls eine Topzeit ins Wasser brachte. Zum Vergleich: Vor einer Woche ging der deutsche Meistertitel mit einer Zeit von 1:00,42 Minuten an den Essener Christian vom Lehn.

Peatys Weltrekord im Video: