5.823 Meter in 60 Minuten

Bei Trainern beliebt, von Schwimmern gefürchtet: Der Stundentest ist eine alte Methode der Leistungsüberprüfung. Bei einem Meeting in Frankreich schwammen mehrere Topathleten den Klassiker unter Wettkampfbedingungen.

| 27. November 2013 | AKTUELL

Mireia Belmonte Garcia | Mireia Belmonte Garcia (Spanien) 1500 Meter Freisli Vorlauf Frauen

Mireia Belmonte Garcia (Spanien) 1500 Meter Freisli Vorlauf Frauen

Foto >Daniel Kopatsch

Die Regeln beim Stundentest sind einfach: Alle Teilnehmer schwimmen 60 Minuten lang nonstop, wer die längste Strecke schafft, gewinnt. Häufig ersetzt der Ausdauertest im Trainingslager eine normale Trainingseinheit, denn das Ergebnis gibt Aufschluss über den individuellen Fitnesszustand eines Athleten.

Beim Meeting National d’Automne Compiègne konnte man nun sehen, welche Strecke internationale Topschwimmer (vier Frauen und vier Männer) in einer Stunde auf der 25-Meter-Bahn zurücklegen. Unter anderem mit dabei: Mireia Belmonte, zehnfache Medaillengewinner bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen.

Ergebnis 60-Minuten-Test, Männer

Platz

Name

Strecke

1

Marc Sanchez (Spanien)

5.823,15 m

2

Axel Reymond (Frankreich)

5.788,10 m

3

Cattin Vidal Damien (Frankreich)

5.671,40 m

4

Bertrand Vnturi (Frankreich)

5.639,80 m

Swipe me

Ergebnis 60-Minuten-Test, Frauen

Platz

Name

Strecke

1

Mireia Belmonte (Spanien)

5.591,90 m

2

Aurélie Muller (Frankreich)

5.377,75 m

3

Célia Barrot (Frankreich)

5.332,93 m

4

Charlyne Secrestat (Frankreich)

5.026,90 m

Swipe me

Wie weit kommen Sie?

Belmonte schwamm damit im Schnitt 1:04,4 Minuten auf 100 Meter, Sanchez sogar 1:01,8 Minuten. Wie weit würden Sie in einer Stunde kommen? In der folgenden Tabelle sehen Sie, welche Strecke Sie mit einer bestimmten Durchschnittsgeschwindigkeit, zurücklegen.

Stundentest, Marschtabelle

100-m-Schnitt

Strecke

2:00 min.

3.000 m

1:50 min.

3.273 m

1:40 min.

3.600 m

1:30 min.

4.000 m

1:20 min.

4.500 m

1:10 min.

5.143 m

1:00 min.

6.000 m

Swipe me