Thomas Lurz triumphiert in Cancun

Die Form der deutschen Freiwasserschwimmer scheint olympiareif: Thomas Lurz schwamm beim 10-km-Weltcup in Cancun (Mexiko) zum Sieg, Angela Maurer wurde Zweite. Andreas Waschburger erkämpfte sich in dem "welligen und schnellen Rennen" Platz sieben.

| 25. April 2012 | AKTUELL

Thomas Lurz (SV Würzburg 05) | Der zehnfache Weltmeister Thomas Lurz (SV Würzburg 05) war in Cancun nicht zu schlagen.

Der zehnfache Weltmeister Thomas Lurz (SV Würzburg 05) war in Cancun nicht zu schlagen.

Foto >LaPresse / Gianmattia D'Alberto

Das war es mit der Siegesserie von Spyridon Gianniotis: Beim vierten Rennen des diesjährigen 10-km-Weltcups im mexikanischen Badeort Cancun hatte Thomas Lurz die Hand vor dem Griechen am Zielbrett. Zwar trennten die beiden Weltklasse-Schwimmer nach 1:57:16,51 Stunden nur vier Hundertstelsekunden, aber die reichten dem zehnmaligen Weltmeister Lurz, um Gianniotis nach drei Weltcup-Siegen in Folge vom obersten Podestplatz zu verdrängen. Beim Weltcup-Rennen in Eilat (Israel) Anfang April musste sich der Würzburger dem 10-km-Weltmeister von Shanghai noch geschlagen geben.

Auch Angela Maurer, mit 37 Jahren die "Grande Dame" unter den Freiwasserschwimmerinnen, präsentierte sich in olympiareifer Form. Nach 2:09:16,22 Stunden musste sie sich nur der Weltcup-Führenden Ana Marcela Cunha aus Spanien (2:09:14,78 Stunden) geschlagen geben.

Der Dritte im Bunde der deutschen Olympiateilnehmer, die in Cancun an den Start gingen, war Andreas Waschburger (Saarbrücken). Der Vorjahressieger schwamm in 1:57:21,82 auf Rang sieben. "Es war ein sehr welliges und schnelles Rennen. Da alle sehr knapp beieinander waren, ist das okay", bewertete der 25-Jährige auf Facebook sein Ergebnis.

Gut platziert: Die Reicherts

Nicht in London dabei sind Nadine und Christian Reichert. Das Freiwasser-Ehepaar bewies in Cancun trotzdem seine Stärke. Christian Reichert (1:57:21,12) verpasste mit Platz vier zwar den Sprung auf das Siegertreppchen, erreichte aber in der gleichen Gruppe wie Olympia-Teilnehmer Waschburger das Ziel und schlug sieben Zehntel und damit drei Plätze vor seinem Teamkameraden an. Seine Frau Nadine wurde Fünfte (2:10:21,17).

Das nächste Weltcup-Rennen wird am 26. Juli im kanadischen Lac St-Jean ausgetragen.

FINA 10-KM-Weltcup in Cancun (Mexiko)

Ergebnisse Frauen – Top Ten

1

Ana Marcela Cunha

BRA

2:09:14,78

2

Angela Maurer

GER

2:09:16,22

3

Martina Grimaldi

ITA

2:09:19,04

4

Aurelie Muller

FRA

2:10:15,35

5

Nadine Reichert

GER

2:10:21,17

6

Yahel Pinto

VEN

2:10:25,96

7

Jana Pechanova

CZE

2:10:26,53

8

Olga Beresnyeva

UKR

2:10:27,61

9

Margarita Domiguez

ESP

2:10:29,34

10

Yumi Kida

JPN

2:10:31,78

19

Ines Hahn

GER

2:13:39,54

Ergebnisse Männer – Top Ten

1

Thomas Lurz

GER

1:57:16,51

2

Spyridon Gianniotis

GRE

1:57:16,55

3

Nicola Bolzonello

ITA

1:57:16,56

4

Christian Reichert

GER

1:57:21,12

5

Julien Sauvage

FRA

1:57:21,56

6

Brian Ryckeman

BEL

1:57:21,76

7

Andreas Waschburger

GER

1:57:21,82

8

Romain Beraud

FRA

1:57:22,01

9

Micael Demireiev

ISR

1:57:25,62

10

Petar Stoychev

BUL

1:57:31,56

36

Joseph Kleindl

GER

2:05:44,78

Swipe me