Thomas Lurz sprintet auf Platz zwei

Das war knapp: Nur wenige Hundertstel fehlten Thomas Lurz in China zum zweiten Saisonsieg im Weltcup der Langstreckenschwimmer. Nach 10 Kilometern schlug der Würzburger hinter Gesamtsieger Allan do Carmo an.

| 13. Oktober 2014 | AKTUELL

Thomas Lurz - DM Freiwasser 2014 - 03 | Thomas Lurz

Thomas Lurz

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Im Qiandao-See, einem Stausee im Osten Chinas, nährte sich eine zehnköpfige Spitzengruppe nach rund 1 Stunde und 53 Minuten Rennzeit dem Ziel. Der Brasilianer do Carmo hatte die größten Reserven und gewann knapp vor Lurz und dem zweiten Brasilianer Diogo Villarinho. Dahinter belegten Christian Reichert (Wiesbaden) und Andreas Waschburger (Saarbrücken) die Plätze vier und fünf.

Durch seinen zweiten Erfolg im diesjährigen Weltcup ist do Carmo der Gesamtsieg und die 20.000 US-Dollar Preisgeld nicht mehr zu nehmen. Im Ranking führt er mit 103 Punkten uneinholbar vor Lurz (76) und Reichert (68). Am 18. Oktober findet das Finale in Hongkong statt. Bei den Frauen steht mit Ana Marcela Cunha aus Brasilien die Gesamtsiegerin ebenfalls bereits fest.

Ergebnis, 10-km-Weltcup, China

Platz

Name

Zeit

1

Allan do Carmo (Brasilien)

1:52:59,57 Std.

2

Thomas Lurz (Würzburg)

1:53:00,21 Std.

3

Diogo Villarinho (Brasilien)

1:53:01,77 Std.

4

Christian Reichert (Wiesbaden)

1:53:02,80 Std.

5

Andreas Waschburger

1:53:02,90 Std.

Swipe me