Thomas Lurz ist "Schwimmer des Jahres"

Thomas Lurz ist der "Schwimmer des Jahres 2011". Der Weltschwimmverband FINA kürte den Weltcupsieger und Weltmeister von Shanghai in der Kategorie Open Water. Die Titel im Becken gingen an die US-Schwimmer Melissa Franklin und Ryan Lochte.

| 5. Dezember 2011 | AKTUELL

Thomas Lurz (SV Würzburg 05) | Thomas Lurz (Würzburg) gewann in Shanghai bereits WM-Silber über 10 Kilometer.

Thomas Lurz (Würzburg) gewann in Shanghai bereits WM-Silber über 10 Kilometer.

Foto >Harald Gehring / DSV

Mit der Kür zum "Schwimmer des Jahres 2011" setzt Thomas Lurz seine erfolgreiche Freiwasser-Saison auch an Land fort. Die Schwimmverbände aller FINA-Nationen, Medien und Schwimmexperten wählten den Würzburger an die Spitze des Rankings. Thomas Lurz hatte in diesem Jahr den Weltcup auf der 10-Kilometer-Strecke dominiert und über die halbe Distanz bei den Weltmeisterschaften in Shanghai den Titel geholt. Über zehn Kilometer wurde er in Shanghai Zweiter. Lurz geht als einer der Favoriten in die Olympiasaison 2012, die am 10. August in London mit der Vergabe von Gold, Silber und Bronze im Londoner Hyde Park ihren Höhepunkt erfährt. Bei den Frauen konnte sich die 10-Kilometer-Weltmeisterin von Shanghai, die Britin Keri-Anne Payne, durchsetzen.

Thomas Lurz (SV Würzburg 05) | Thomas Lurz (Würzburg) ist europa- und weltweit der Freiwasser-Schwimmer des Jahres 2011.

Thomas Lurz (Würzburg) ist europa- und weltweit der Freiwasser-Schwimmer des Jahres 2011.

Foto >Gianmattia D'Alberto / Arena

Franklin weiter im Aufwind

Die Titel "Schwimmer des Jahres 2011" im Becken gingen an die Amerikaner. Bei den Frauen setzte sich die dreifache Weltmeisterin Melissa Franklin durch. Franklin siegte in Shanghai über 200 Meter Rücken und in den US-Staffeln über 4 x 200 Meter Freistil und 4 x 100 Meter Lagen. Beim Weltcuprennen in Berlin stellte sie über 200 Meter Rücken den ersten Kurzbahnweltrekord nach der Ära der Hightech-Wettkampfanzüge auf.

Melissa Franklin (USA) | Melissa Franklin (USA) holte in Shanghai drei Titel.

Melissa Franklin (USA) holte in Shanghai drei Titel.

Foto >Silke Insel / spomedis

Lochte auf den Spuren von Phelps

Schwimmer des Jahres bei den Männern wurde der fünffache Weltmeister Ryan Lochte. Der Amerikaner siegte in Shanghai über 200 Meter Freistil, 200 Meter Rücken, 200 und 400 Meter Lagen sowie im US-Quartett über 4 x 200 Meter Freistil. Bei seinem Sieg über 200 Meter Lagen schlug er in neuer Weltrekordzeit an. 2012 will Lochte in London den US-Superstar Michael Phelps, der in Peking 2008 acht Goldmedaillen gewann, herausfordern.

Ryan Lochte (USA) | Das Duell ist eröffnet: Ryan Lochte und Michael Phelps (USA).

Das Duell ist eröffnet: Ryan Lochte und Michael Phelps (USA).

Foto >Silke Insel / spomedis