Thomas Lurz bei Einstand auf Platz zwei

Gelungener Auftakt: Thomas Lurz ist mit einem zweiten Platz beim 10-KM-Weltcup im israelischen Eilat in die olympische Saison gestartet. Weniger gut lief es für Angela Maurer.

| 2. April 2012 | AKTUELL

Thomas Lurz (SV Würzburg 05) | Thomas Lurz (Würzburg) ist Europas Freiwasser-Schwimmer des Jahres 2011.

Thomas Lurz (Würzburg) ist Europas Freiwasser-Schwimmer des Jahres 2011.

Foto >Gianmattia D'Alberto / Arena

Beim dritten Rennen des 10-Kilometer-Weltcups musste Vize-Weltmeister Thomas Lurz nach 1:52:36,25 Stunden nur dem amtierenden Weltmeister Spyridon Gianniotis aus Griechenland (1:52:32,45 Stunden) den Vortritt lassen. Lurz Teamkollegen Andreas Waschburger (Platz vier in 1:52:37,15 Stunden) und Christian Reichert (Platz sechs in 1:52:38,85 Stunden) gelang ebenfalls der Sprung in die Top Ten.

"Mit Rang zwei kann ich zufrieden sein, zumal ich mich in diesem Jahr auf nur wenige Rennen konzentrieren werde", sagte Thomas Lurz gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Der 32-Jährige hatte die ersten beiden Weltcup-Rennen ausgelassen, um sich auf seine Vorbereitung für die Olympischen Spiele konzentrieren zu können. Das erklärte Ziel des 32 Jahre alten Rekord-Weltmeisters ist der Olympia-Sieg in London.

Angela Maurer enttäuscht

Weniger erfolgreich war das Abschneiden der deutschen Frauen im Roten Meer. Angela Maurer (2:02:46,90) kam über Platz 14 nicht hinaus. Die Mainzerin büßte damit ihre bisherige Weltcup-Gesamtführung ein, die die brasilianische Siegerin Ana Marcela Cunha (2:02:37,45 Stunden) übernahm. "Man muss offen und ehrlich sagen, dass Angela Maurer mit diesem Ergebnis nicht zufrieden sein kann", war auch Bundestrainer Stefan Lurz enttäuscht von der Leistung der 36-Jährigen.

Einen Achtungserfolg erzielte lediglich Svenja Zihsler (Nördlingen). Die Jugend-Europameisterin schwamm bei ihrer ersten Weltcup-Teilnahme auf Platz neun (2:02:42,85 Stunden). "Das war ordentlich", bewertete Stefan Lurz die Leistung der erst 18-Jährigen.

Nadine Reichert aus Mainz musste das Rennen krankheitsbedingt abbrechen.

Nächste Station des 10-KM-Weltcups ist am 21. April Cancun (Mexiko).

10-KM-Weltcup in Eilat (Israel)

Ergebnisse Frauen – Top Ten

1

Ana Marcela Cunha

BRA

2:02:37,45

2

Ekaterina Seliverstova

RUS

2:02:37,80

3

Anna Guseva

RUS

2:02:38,85

4

Poliana Okimoto

BRA

2:02:39,25

5

Giorgia Consiglio

ITA

2:02:39,50

6

Alexandra Sokolova

RUS

2:02:40,94

7

Jana Pechanova

CZE

2:02:40,95

8

Kalliopi Araouzou

GRE

2:02:42,80

9

Svenja Zihsler

GER

2:02:42,85

10

Anna Greta Olasz

HUN

2:02:43,40

14

Angela Maurer

GER

2:02:46,90

24

Ines Hahn

GER

2:08:15,80

DNF

Nadine Reichert

GER

Ergebnisse Männer – Top Ten

1

Spyridon Gianniotis

GRE

1:52:32,45

2

Thomas Lurz

GER

1:52:36,25

3

Evegny Drattsev

RUS

1:52:36,45

4

Andreas Waschburger

GER

1:52:37,15

5

Valerio Cleri

ITA

1:32:37,20

6

Christian Reichert

GER

1:52:38,85

7

Igor Chervynskiy

UKR

1:52:40,35

8

Julien Sauvage

FRA

1:52:41,25

9

Igor Snitko

UKR

1:52:42,35

10

Brian Ryckeman

BEL

1:52:44,35

Swipe me