Studzinski siegt im Loch Lomond

Großer Erfolg für Alexander Studzinski: Der swim-Blogger hat das „Great Scottish Swim” im Loch Lomond gewonnen. 16:46 Minuten benötigte der 30-Jährige für die 1,6 Kilometer lange Strecke und konnte sich gegen Chad Ho (RSA) auf Platz zwei und seinen Teamkollegen Christian Reichert durchsetzen, der Dritter wurde.

| 28. August 2013 | AKTUELL

Alexander Studzinski | Alexander Studzinski muss nach seiner Brasilien-Resie ein paar Tage pausieren.

Alexander Studzinski muss nach seiner Brasilien-Resie ein paar Tage pausieren.

Foto >Sina Horsthemke / spomedis

Das „Great Scottish Swim”, bei dem Neoprenanzüge erlaubt sind, hatte in diesem Jahr 1.900 Teilnehmer und ist damit das größte Freiwasser-Event in Schottland. Zur Auswahl stehen Strecken üner 0,5, 1 und 2 Meilen. „Es war ein unglaublicher Tag für Loch Lomond. Der Enthusiasmus der Schwimmer, Helfer und Zuschauer hat für eine fantastische Stimmung vom Start bis zum Ziel gesorgt“, schwärmte Event-Director Alex Jackson.

Loch Lomond ist mit einer Fläche von etwa 71 Quadratkilometern der größte See Schottlands. In Nord-Süd-Richtung erstreckt er sich über eine Länge von 39 Kilometer, ist bis zu acht Kilometer breit und bis zu 190 Meter tief.