Endstation Zebra Teil II

Wie ein Uhrwerk schwamm Bruno Baumgartner bei seiner Längsquerung durch den Bodensee. Doch irgendwann zum Ende der 64 Kilometer langen Strecke wollte sein Gehirn ihn nicht mehr klar denken lassen. Ein Blog über galoppierende Zebras, orangene Kopfwickel und plötzlich auftauchende Pfeiler im Bodensee.

| 24. September 2013 | AKTUELL

Crew_Bruno2 | Bruno Baumgartner Crew

Bruno Baumgartner Crew

Foto >Oliver Halder / bodenseequerung.de

Endstation Zebra Teil II

Liebe swim.de-Freunde,

es ist keine Schande aufzugeben. Manchmal müssen wir es tun, wenn wir verletzt sind, es uns zu übel geht oder uns einfach zu kalt ist. Der Sonnenaufgang vertreibt die verhassten Gedanken ans Aufgeben ebenso, wie den Morgennebel von einer Waldlichtung. Die Nacht hat Spuren hinterlassen und mein Nervenkostüm wunde Stellen. Wieder und wieder rasselt die Kette von Argumenten durch meinen Kopf und langsam verlieren die meisten ihren Reiz.

Wie eine geschnetzelte Bowlingkugel

„Welche positiven Dinge werden nicht eintreten, wenn du es nicht schaffst?“, hatte mein Mentalcoach fordernd gefragt. Kaum ausgesprochen, lag mir die Frage ebenso schwer im Magen, wie eine geschnetzelte Bowlingkugel. Während ich versuche, meine Zugfrequenz zu halten, erinnere ich mich zurück an das Coaching. „Ich werde nie die Anerkennung als Langstreckenschwimmer erhalten, die ich mir wünsche!“

Und als ob das nicht schon genug wäre, legt der kleine Graue nach: „Ich werde der Typ sein, der zweimal im Ärmelkanal und dann auch noch im Bodensee gescheitert ist …“ Es ist purer Druck in seiner elementarsten Form, den ich mir selber aufgelegt habe. Es hilft nichts, es anders zu formulieren, zu beschönigen oder zu rechtfertigen.

„Niemand wird es dir so klar sagen, aber sie werden es denken. Drei Misserfolge hintereinander? Einer ist möglich, zwei können Zufall sein – doch bei Nummer drei beginnt das Muster.“ Ich stelle mich dem Fazit offen und ehrlich. Es ist eine Top- oder Flop-Situation und es ist egal, wer die Cäsaren sind, die auf der Galerie sitzen und zusehen. Denn selbst wenn sie nicht über mich richteten, werde ich es selbst tun. Daumen hoch oder Daumen runter. Ein Fraß für die Löwen oder willige Sklavinnen und Wein als Lohn für den Sieg. Spartacus lässt grüßen.