Chloë McCardel schafft 16-Stunden-Rekord

Die australische Extremschwimmerin Chloë McCardel ist 16 Stunden in einem Swim Spa geschwommen und hat damit einen Rekord aufgestellt. So lange hatte es vor ihr niemand in einem Pool mit Gegenstromanlage ausgehalten.

| 4. Februar 2014 | AKTUELL

Chloe McCardel | Chloë McCardel will in einer Schwimmmaschine 16 Stunden am Stück schwimmen.

Chloë McCardel will in einer Schwimmmaschine 16 Stunden am Stück schwimmen.

Foto >auexhibitions.com

Normalerweise durchschwimmt sie Kanäle und Ozeane, diesmal war alles etwas überschaubarer. Mitten auf einer Freizeitmesse in Melbourne schwamm McCardel für eine Promo-Aktion in einem mobilen Pool gegen das Wasser an. 16 Stunden am Stück, einzig eine zehnminütige Toilettenpause alle drei Stunden erlaubten die selbst entworfenen Regeln.

Chloe McCardel | In einem solchen Swim Spa schwamm Chloë McCardel 16 Stunden am Stück.

In einem solchen Swim Spa schwamm Chloë McCardel 16 Stunden am Stück.

Foto >auexhibitions.com

"Ich bin es gewöhnt, von den Elementen umgeworfen zu werden, mit Quallen, Haien, kaltem Wasser und Wellen zu kämpfen“, sagte McCardel. Diesmal sei es angenehmer, ja sogar "luxuriös" gewesen. „Wir konnten alles kontrollieren. Sogar die Wassertemperatur."

Nur mit der Langeweile hatte die Langstreckenschwimmerin, die vergangenes Jahr den Versuch unternahm, von Kuba nach Florida zu schwimmen, zu kämpfen. Deshalb ließ sich die 28-Jährige verschiedene Dinge einfallen. „Ich zählte meine Züge bis etwa 7.850, dann hatte ich keine Lust mehr. Und ich spielte Wortspiele, um frisch im Kopf bleiben.“

Als nächstes zieht es McCardel aber wieder nach draußen. Noch dieses will sie eine Strecke von 200 Kilometer im Ozean schwimmen.