Tempotraining für Kraulschwimmer

Tempowechsel bis in den Maximalbereich reizen den Organismus und führen zu Anpassungsreaktionen. Das macht schneller.

| 28. Mai 2018 | TRAINING

3.300 abwechslungsreiche Meter stehen auf dem Programm.

3.300 abwechslungsreiche Meter stehen auf dem Programm.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Tasten Sie sich zu Beginn dieser Einheit mit den 6 x 100 Metern gesteigert an die später geforderte GA2-Geschwindigkeit heran. Die 6 x 50 Meter absolvieren Sie mit einem möglichst gleichmäßig hohen GA2-Tempo. Am Schluss kommt es darauf an, direkt zwischen GA1 und GA2 hin und her zu wechseln.

Einheit der Woche (3,3 km)

Distanz

Aufgabe

500 m

200 m bel. Schwimmart – 4 x 50 m TÜ - (Pause: 25 s) – 100 m bel. Schwimmart

4 x 50 m

Kraul (10 m Antritt – 40 m locker), Pause: 25 s

6 x 100 m

Kraul (2 x GA1, 2 x GA1–2, 2 x GA2), Pause: 50 s

100 m

locker

300 m

Lagen -1 (eine Schwimmart auslassen), GA1

6 x 50 m

6 x 50 m Kraul, GA2, Pause: 40 s

100 m

locker

300 m

Lagenbeine mit Schwimmbrett, GA1

6 x 100 m

Kraul, GA1 und GA2 im Wechsel, Pause: 50 s

300 m

bel. Schwimmart, locker ausschwimmen

Swipe me

SWIM-Coach Petra Wolfram führte unter anderem Steffen Deibler, Markus Deibler und Jacob Heidtmann zu Olympischen Spielen, internationalen Titeln und Weltrekorden. Beruflich ist sie im Bereich Training und Coaching tätig.