Das 2.000-Meter-Taper-Programm

Die Taperingphase beschreibt den letzten Trainingsabschnitt vor einem wichtigen Wettkampf. In dieser Phase kommt es darauf an, dem Körper die notwendige Erholung zu geben, aber auch gleichzeitig den Organismus in einen optimalen Wettkampfzustand zu bringen. Hört sich nach einem Drahtseilakt an? So könnte es klappen bei Ihrem Jahres-Abschluss-Wettkampf!

| 8. Dezember 2014 | TRAINING

Startblock | Startblock

Startblock

Foto >Silke Insel /spomedis

Achten Sie auf einige wichtige Grundregeln in der Taperingphase: Behalten Sie die Anzahl der Trainingseinheiten ungefähr bei, reduzieren Sie die Umfänge, schwimmen Sie viele Strecken in gemäßigtem Tempo, aber absolvieren Sie die wenigen intensiven Inhalte mit 100-prozentiger Konzentration. Mit dieser Aufteilung entwickeln Sie Ihre Top-Form. Eine Trainingseinheit etwa drei bis vier Tage vor dem Top-Wettkampf könnte folgendermaßen aussehen.

Einheit der Woche

Gesamtdistanz: 2,0 km

600m

Einschwimmen (simulieren Sie das Wettkampf-Einschwimmen und versuchen Sie, ein Routine-Programm zu entwickeln)

2x100m

15m Spurt vom Startblock mit Zeitnahme + 85m locker schwimmen

2x200m

25m Spurt vom Startblock mit Zeitnahme + 175m locker schwimmen

4x50m

TÜ in der/den Wettkampf-Lage/n

50m+(3x50m)

Kleiner Wettkampftest: 50m Angangstempo voll + 3x50m GA2 gleichmäßig, Pause: 30 Sekunden

400m

Ausschwimmen

Swipe me
Holger Lüning | Holger Lüning

Holger Lüning

Foto >privat

Holger Lüning (48) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Aktiver schwamm er in der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er im Masterbereich zahlreiche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs.