Regeneration und lange Strecke

Die beste Hilfe für beanspruchte Muskeln ist Bewegung. Ein Training wie dieses ist deshalb besonders nach einem harten Wettkampf oder nach einer intensiven Trainingsbelastung sinnvoll.

| 21. August 2019 | TRAINING

Locker, aber nicht langsam, sollte diese Einheit absolviert werden.

Locker, aber nicht langsam, sollte diese Einheit absolviert werden.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Testen Sie, ob Ihnen eher längere oder kürzere Strecken bei der Regeneration nach einer hohen Trainings- oder Wettkampfbelastung helfen. Falls Ihnen kurze Distanzen angenehmer sind, schwimmen Sie statt 1.000 oder 1.500 Meter am Stück 5 x 200 oder 3 x 500 Meter. Wichtig ist, dass Sie auf ein gutes GA1-Tempo achten und nicht zu langsam schwimmen.

Einheit der Woche (3,8 km)

Distanz

Aufgabe

4 x 150 m

50 m Kombi – 50 m Rücken – 50 m bel. Schwimmart, Pause: 30 s

1.500 m

Kraul mit Schnorchel, GA1

4 x 100 m

Kraul- oder Rückenbeine mit Schwimmbrett, Pause: 40 s

1.000 m

400 m Kraul – 100 m Rücken – 400 m Kraul – 100 m Rücken, GA1

300 m

ausschwimmen

Swipe me

SWIM-Coach Petra Wolfram führte unter anderem Steffen Deibler, Markus Deibler und Jacob Heidtmann zu Olympischen Spielen, internationalen Titeln und Weltrekorden. Beruflich ist sie im Bereich Training und Coaching tätig.