Die Startzeiten der Halbfinals und Finals mit deutscher Beteiligung

Für Paul Biedermann und Helge Meeuw geht es am Dienstagabend (ab 12 Uhr MESZ) in den Finals über 200 Meter Freistil und 100 Meter Rücken um die Medaillen. Hendrik Feldwehr und Silke Lippok wollen sich in ihren Halbfinals für die Entscheidungen am Mittwoch qualifizieren.

| 26. Juli 2011 | AKTUELL

400 m Freistil Männer 04 | 400 m Freistil Männer

400 m Freistil Männer

Foto >Silke Insel / spomedis

18:02 Uhr (12:02 Uhr MESZ): Finale 200 m Freistil Männer

Auf Bahn 5 geht Paul Biedermann in den 200-Meter-Krimi - eine perfekte Ausgangsposition, startet er doch zwischen dem Vorlaufschnellsten, dem Franzosen Yannick Agnel, und dem 400-Meter-Weltmeister Tae Hwan Park aus Korea. Die US-Amerikaner Michael Phelps und Ryan Lochte liefern sich ihr internes Duell auf den Bahnen 2 und 3.

18:19 Uhr (12:19 Uhr MESZ): Halbfinale 50 m Brust Männer

Im ersten der beiden Halbfinals wird es ernst für Hendrik Feldwehr über 50 Meter Brust. Nach dem Halbfinal-Aus über die 100 Meter will der Essener es heute über die Sprintdistanz in die Runde der letzten Acht am Mittwochabend schaffen. Im zweiten Halbfinale startet unter anderem der 100-Meter-Weltmeister Alexander Dale Oen aus Norwegen.

19:06 Uhr (13:06 Uhr MESZ): Finale 100 m Rücken Männer

Helge Meeuw hat es über die 100 Meter Rücken der Männer bei seinem ersten internationalen Wettkampf nach der Vaterschaftspause ins Finale gebracht. Dort startet er auf der Bahn 2 zwischen dem Briten Liam Tancock und dem Franzosen Camille Lacourt, der wiederum neben seinem Landsmann Jeremy Stravius ins Wasser geht. Letzterer war in 52,76 Sekunden Vorlaufschnellster, Meeuw schlug in der Zwischenrunde nach 53,34 Sekunden an.

19:14 Uhr (13:14 Uhr MESZ): Halbfinale 200 m Freistil Frauen

Auf Bahn 6 startet Silke Lippok in das zweite Halbfinale über 200 Meter Freistil. Zwei Bahnen neben ihr steht die Vorlaufschnellste, die US-Amerikanerin Allison Schmitt, auf dem Startblock. Im Lauf zuvor versucht die Italienerin Federica Pellegrini, an ihren 400-Meter-Erfolg anzuknüpfen.