Zehn DSV-Schwimmer starten in Israel

Mit zehn Schwimmern geht der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) bei den Freiwasser-Europameisterschaften im israelischen Eilat vom 7. bis 11. September an den Start. Das gab Bundestrainer Stefan Lurz bekannt.

| 30. August 2011 | AKTUELL

Nadine Reichert | Nadine Reichert wird bei der Freiwasser-EM für den DSV über 10 Kilometer an den Start gehen.

Nadine Reichert wird bei der Freiwasser-EM für den DSV über 10 Kilometer an den Start gehen.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Wegen der angespannten Sicherheitslage im Nahen Osten hatte der DSV seinen Schwimmern einen Start bei der Freiwasser-EM in Israel freigestellt. "Eine vom Präsidium eingeholte Stellungnahme des Auswärtigen Amtes hat keine negative Analyse der Sicherheitslage ergeben", begründete DSV-Leistungssportdirektor die Entscheidung. Zuvor hatte das Auswärtige Amt eine Sicherheitswarnung für Reisen nach Israel ausgegeben.

Lurz will seinen Titel verteidigen

Bundestrainer Stefan Lurz gab seinen Athleten bis Montag die Möglichkeit, zu entscheiden, ob sie in dem israelischen Badeort an den Start gehen wollen. Sein Bruder, der zehnfache Weltmeister Thomas Lurz, würde aber in Eilat auf jeden Fall seinen EM-Titel über die olympische 10-Kilometer-Distanz verteidigen, so Stefan Lurz gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

Wolfgarten und Reichert starten

Neben Lurz haben inzwischen neun weitere Schwimmer ihre EM-Teilnahme bestätigt. Unter ihnen Lurz Würzburger Teamkamerad Jan Wolfgarten, der bei der Freiwasser-WM in Shanghai gemeinsam mit Lurz und Isabelle Härle (Heidelberg) die Bronzemedaille im Fünf-Kilometer-Teamwettbewerb holte.

Donath und Mahn verzichten

Hingegen verzichten Isabell Donath (Erfurth) und Antje Mahn (Würzburg) nach den jüngsten Anschlägen in Israel auf ihre EM-Starts. Ebenfalls abgesagt hatten bereits Angela Maurer (Wiesbaden), die Vize-Weltmeisterin über 25 Kilometer, und Isabelle Härle. Maurer kommt als angehende Polizeikommissarin beruflichen Verpflichtungen nach, Härle konzentriert sich mit Blick auf die Olympischen Spiele 2012 in Lodon auf die Beckenwettbewerbe.

Waschburger mit Schulterverletzung

Fehlen wird in Eilat auch Andreas Waschburger (Saarbrücken), der sich bei der Freiwasser-WM in Shanghai mit Platz zehn über 10 Kilometer überraschend das Olympiaticket für 2012 sichern konnte. Der 24-Jährige kuriert eine Schulterverletzung aus.

Der erste Startschuss im Roten Meer erfolgt am Mittwoch, den 7. September um 8.00 Uhr: Dann geht es für Nadine Reichert, die bei der Universiade in Shenzen (China) Silber über diese Distanz holte, um eine EM-Medaille über 10 Kilometer.

Freiwasser-EM 2011
Das DSV-Team
Männer

5 KM:

Thomas Lurz (SV Würzburg)

Jan Wolfgarten (SV Würzburg)

10 KM:

Thomas Lurz (SV Würzburg)

Christian Reichert (SG EWR Rheinhessen-Mainz)

25 KM:

Benjamin Konschak (Karlsruhe)

Sergej Bauer (SC Wiesbaden)

Frauen

5 KM: -

10 KM:

Nadine Reichert (SG EWR Rheinhessen-Mainz)

25 KM:

Ines Hahn (TSV Hohenbrunn-Riemerling)

Team

5 KM Teamwettbewerb:

Rob Muffels (Swim-Team Elmshorn)

Hendrik Rijkens (Swim-Team Elmshorn)

Svenja Zihsler (SG Schwabmünchen-Nördlingen 06)